BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

FC Augsburg: Leverkusen bleibt der Angstgegner | BR24

© dpa-Bildfunk/Rolf Vennenbernd
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Rolf Vennenbernd

Spielszene Bayer Leverkusen - FC Augsburg

Per Mail sharen

    FC Augsburg: Leverkusen bleibt der Angstgegner

    Die Rückkehr von Augsburgs Trainer Heiko Herrlich an seine alte Wirkungsstätte verlief nicht wie erhofft: Der FC Augsburg verlor bei Bayer Leverkusen mit 1:3.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Sport

    Zum 19. Mal traf der FC Augsburg in der Fußball-Bundesliga auf Bayer Leverkusen - und noch nie konnten die Schwaben gegen die Werkself gewinnen. Die vergangenen vier Duelle gewann Leverkusen allesamt und das bei 10:1 Toren. Und auch diesmal sollte es mit einem Sieg der Schwaben nicht klappen.

    Das Team von Heiko Herrlich verkaufte sich von Anfang an als unangenehmer Gegner, machte geschickt die Räume eng und ließ Leverkusen so kaum ins Spiel kommen. Doch dann gab es nach einer unglücklichen Aktion von Raphael Framberger Handelfmeter für den Gastgeber. Lucas Alario verwandelte diesen in der 16. Minute zum 1:0.

    Augsburg erkämpft Ausgleich

    Augsburg war zunächst geschockt und hatte Probleme wieder in die Partie zu kommen. Bayer dominierte zwar das Spiel nun, konnte sich aber keine nennenswerten Chancen erarbeiten - zu kompakt stand die Augsburger Abwehr.

    In der zweiten Hälfte trauten sich die Schwaben auch nach vorne: In der 51. Minute traf Daniel Caliguri aus 14 Metern zum Ausgleich. Augsburg agierte nun mutiger, das Spiel nahm an Fahrt auf. Chancen gab es auf beiden Seiten. Doch den Schwaben fehlte häufig die Abgeklärtheit vor dem Tor. Leverkusen zeigte sich abgebrühter. In der 76. Minute erzielte Alario per Kopf aus elf Metern das 2:1 - Rafal Gikiewicz hatte keine Chance, den Ball abzuwehren. In der Nachspielzeit machte Moussa Diaby (90.+4) alles klar.

    Für Augsburg ist es die zweite Saisonniederlage. Mit sieben Punkten belegen die Schwaben den elften Tabellenplatz.

    Bayer Leverkusen - FC Augsburg 3:1 (1:0)

    Leverkusen: Hradecky - Lars Bender (36. Dragovic), Sven Bender, Tapsoba, Sinkgraven - Baumgartlinger - Palacios (63. Wirtz), Amiri - Bailey, Alario (81. Bellarabi), Diaby. - Trainer: Bosz

    Augsburg: Gikiewicz - Framberger (81. Gumny), Gouweleeuw, Uduokhai, Iago - Khedira (81. Richter), Gruezo - Hahn (46. Vargas), Caligiuri - Niederlechner (74. Strobl), Gregoritsch (46. Jensen). - Trainer: Herrlich

    Schiedsrichter: Sören Storks (Velen)

    Tore: 1:0 Alario (16., Handelfmeter), 1:1 Caligiuri (51.), 2:1 Alario (74.), 3:1 Diaby (90.+4)

    Zuschauer: keine

    Gelbe Karten: Alario - Framberger, Vargas