BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk/Sven Hoppe
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Sven Hoppe

FCA-Trainer Markus Weinzierl hofft auf den ersten Dreier der Saison

Per Mail sharen

    FC Augsburg: In Berlin trotz Defensivsorgen zum Erfolgserlebnis

    Der FC Augsburg muss am Samstag bei der bislang noch ungeschlagenen Union in Berlin auflaufen. Während die Gastgeber auf Platz acht liegen, rangieren die Schwaben auf dem vorletzten Tabellenplatz und haben zudem noch Defensivprobleme.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Sport

    Am vierten Spieltag hofft der FC Augsburg endlich einen Sieg einzufahren, um den Fehlstart abzuschütteln. In der Vorsaison konnte man gegen die Union in beiden Partien als Sieger vom Platz gehen. Ein "Angstgegner", seien die Gäste dennoch nicht, sagt Urs Fischer. Beim Personal hat der Union-Coach im Gegensatz zum Gegner gar die volle Auswahl, "kein Spieler ist verletzt".

    Markus Weinzierl plagen dagegen ausgerechnet vor dem Auswärts-Duell einige Defensivsorgen. "Mit Jeffrey Gouweleeuw und Felix Uduokhai haben wir zwei große Fragezeichen", so der Coach. Zudem sei Abwehrmann Frederik Winther mit Fieber aus der Länderspielpause zurückgekehrt. Sein Einsatz am Samstag (15.30 Uhr /Radio-Livereportage im BR24 Sport Livecenter) sei fraglich, sagte Weinzierl und sprach von einer "angespannten Situation" in der Verteidigung. Umso mehr sei die ganze Mannschaft gefordert.

    Erstes Erfolgserlebnis holen

    Nach drei Spieltagen stehen die Fuggerstädter auf dem vorletzten Tabellenplatz. "Wir brauchen Punkte, das wissen wir alle. Die Moral im Team ist aber intakt. Jetzt gilt es, sich gemeinsam das erste Erfolgserlebnis zu erarbeiten", forderte der FCA-Coach und warnte vor den Berlinern.

    "Union ist ein heißes Pflaster mit tollen Fans und einer guten Stimmung", so der 46-Jährige. Das Team sei eingespielt, und in der Offensive könnten Spieler wie Max Kruse den Unterschied machen. Neuzugang Andi Zeqiri werde gegen die Berliner wohl noch nicht auflaufen. Die neuverpflichtete Schweizer Offensivkraft solle erstmal ankommen und die Mannschaftskollegen kennenlernen, erklärte Weinzierl.