BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

FC Augsburg geht ohne Giefer und Luthe in die neue Saison | BR24

© picture-alliance/dpa

Fabian Giefer und Andreas Luthe

1
Per Mail sharen

    FC Augsburg geht ohne Giefer und Luthe in die neue Saison

    Der FC Augsburg wird ohne die Torhüter Andreas Luthe und Fabian Giefer in seine zehnte Saison in der Fußball-Bundesliga gehen. Giefer wechselt zu den Würzburger Kickers. Luthe wurde von Union Berlin verpflichtet.

    1
    Per Mail sharen

    Luthe konnte sich mit dem FC Augsburg auf die vorzeitige Auflösung seines noch bis 2022 gültigen Vertrages einigen."Aufgrund der Verdienste von Andi Luthe sind wir seinem Wunsch der Vertragsauflösung nachgekommen", äußerte FCA-Geschäftsführer Reuter. Die Vereinsführung plante nach der Verpflichtung von Rafal Gikiewicz (32) von Union Berlin nicht mehr mit dem 33-Jährigen, der in der Endphase der vergangenen Saison noch die Nummer 1 im FCA-Tor gewesen war. Luthe war 2016 vom VfL Bochum zum FCA gewechselt.

    "Ich sehe den aktuellen Zeitpunkt als den richtigen an, um ein neues Kapitel in meiner Laufbahn aufzuschlagen." Andreas Luthe

    Giefer wechselt nach Würzburg

    Giefer, der zuletzt die Nummer drei hinter Luthe und dem Tschechen Tomas Koubek war, spielte trotz eines Vertrages bis 2021 in den Planungen von Manager Stefan Reuter und Trainer Heiko Herrlich ebenfalls keine Rolle mehr. Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers hat den 30-Jährigen nun verpflichtet. Der Keeper erhält bei den Unterfranken einen Zweijahresvertrag. Kickers-Chef Daniel Sauer bedankte sich beim FC Augsburg für das Entgegenkommen bei dem Vereinswechsel. "Ansonsten, das muss ich auch so offen und ehrlich sagen, wäre für uns so ein Transfer nicht stemmbar gewesen."