BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

FC Augsburg: Erste kritische Stimmen werden laut | BR24

© picture-alliance/dpa

Manuel Baum

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

FC Augsburg: Erste kritische Stimmen werden laut

Nach dem zehnten Spiel ohne Sieg kommt der FC Augsburg den direkten Abstiegsplätzen immer näher. Nach der 0:2-Pleite gegen Borussia Mönchengladbach werden die ersten kritischen Stimmen laut.

Per Mail sharen
Teilen

FCA-Spieler Martin Hinteregger resümierte nach der Auswärtspartie im Interview bei "Heute im Stadion": "So kann man nicht auftreten, wir hatten kaum Torchancen. Das war haushoch verdient von Gladbach.!" Und angesprochen auf Trainer Manuel Baum sagte der Österreicher. "Die Abwärtsspirale geht jetzt schon ein Jahr. Das ganze Jahr 2018 ist die Kurve eigentlich schon nach unten gegangen. Ich kann nichts Positives über ihn sagen - und werde auch nichts Negatives sagen".

Seit dem 27. Oktober ist der FC Augsburg ohne Sieg. Damals gewann der FCA bei Hannover 96 mit 2:1. Die Abstiegsplätze waren weit entfernt. Nun stecken die Schwaben mitten im Abstiegskampf. Die Gründe für den Absturz sind vielfältig. Die Torchancen werden zu schlecht genutzt, die unnötigen Fehler haben zugenommen. Manager Stefan Reuter hält bislang seinem Trainer die Treue - doch auch er wird über die Worte Hintereggers nachdenken müssen.

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© BR Sport

Der FCA verliert 0:2 gegen Borussia Mönchengladbach. Martin Hinteregger resümiert: "So kann man nicht auftreten, wir hatten kaum Torchancen. Das war haushoch verdient von Gladbach. Die Abwärtsspirale geht schon ein Jahr!"

"Heute im Stadion"-Hörer und User uneins beim Thema Baum

Die Bayern 1-Sendung "Heute im Stadion" stellte auch die Frage: Wie viel Kredit hat Manuel Baum? Die meisten Kommentare, gehen in Richtung Trainerentlassung. Jakob Röder meinte: "Man hat immer öfters das Gefühl dass sich eine gewisse Ratlosigkeit beim FCA breit macht. ... Baum passt gut zwar gut zum FCA , scheint aber nicht die Kapazitäten zu haben, die Mannschaft in der Bundesliga zu stabilisieren und in der Tabelle nach oben zu bekommen."

"Manuel Baum hat zwei Möglichkeiten. Erstens kann er so weitermachen wie bisher, also plump an seinem System festhalten. Dann scheitert er krachend, wie z.B. Alexander Zorniger vor Jahren in Stuttgart. Seine zweite Option wäre, sein System und sich selber zu hinterfragen. Dann könnte er der richtige Mann bleiben, wie z.B. Niko Kovac in München." Simon Gröbner

Fabian Schäflein sprach sich dagegen auf Facebook für den Trainer aus: "Manuel Baum ist natürlich noch der richtige Trainer für den FCA. Die Bundesliga ist so spannend wie lange nicht. Das gilt auch für Augsburg. Baum hat durch die vielen Ausfälle kaum Möglichkeiten etwas zu ändern. Wenn noch ein oder zwei flexibel einsetzbare Spieler kommen. Wird sich das Team mit Trainer Baum wieder fangen."