Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

FC Augsburg bereit für "sportliche Schlagzeilen" | BR24

© picture alliance/dpa

FCA-Trainer Manuel Baum

Per Mail sharen
Teilen

    FC Augsburg bereit für "sportliche Schlagzeilen"

    Nach einer turbulente Woche mit der Ausmusterung zweier Profis und der Verpflichtung von Co-Trainer Jens Lehmann will der FC Augsburg nun gegen den FSV Mainz 05 für sportliche Schlagzeilen sorgen. Ein Erfolgserlebnis muss dringend her.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Manuel Hinteregger nach Frankfurt, der undisziplinierte Caiuby suspendiert, Jens Lehmann als neuer Co-Trainer auf der Bank neben Chef Manuel Baum: Die Woche nach dem 0:2 bei Borussia Mönchengladbach war für den FC Augsburg ungewohnt turbulent. "Wir versuchen alles, dass wir am Sonntag wieder sportlich für Schlagzeilen sorgen", sagte Trainer Manuel Baum vor dem Spiel gegen Mainz (Sonntag, 15.30 Uhr). "Ich sehe uns - gerade auch in Heimspielen - in der Bringschuld." Seit zehn Spielen sind die Schwaben in der Fußball-Bundesliga ohne Sieg und nur noch einen Punkt vom Abstiegs-Relegationsplatz entfernt.

    Problemzone Abwehr

    Ob der neu verpflichtete englischen Defensivmann Reece Oxford bereits spielen wird, ließ Baum offen. Auch Routinier Jan-Ingwer Callsen-Bracker ist eine Option in der Innenverteidigung. Die vom Asien-Cup zurückgekehrten Südkoreaner Ja-Cheol Koo und Dong-Won Ji stehen wieder zur Verfügung. Raphael Framberger (erfolgreich am Kreuzband operiert), Kilian Jakob, Julian Schieber und Jeffrey Gouweleeuw fallen dagegen verletzt aus. So steht gerade die oft wackelige Abwehr im Fokus.

    Lob für Lehmann

    Baum verteidigte noch einmal das harte Durchgreifen unter der Woche: "Wir brauchen Leute, die sich mit den Werten des Vereins identifizieren, die wissen, worauf es ankommt und die auf dem Platz alles geben." Seinen neuen Assistenten Jens Lehmann lobte Baum ausdrücklich: "Er lebt es richtig gut, er bringt sich ein". Der frühere Nationaltorhüter solle vor allem "Siegermentalität und Erfahrung" beisteuern: "Wir haben mit einem Schlag mehr Erstligaspiele im Trainerteam als in der ganzen Mannschaft."

    Mainz anders als Augsburg

    Anders als in Augsburg läuft es bei Mainz derzeit rund: Das Team von Trainer Sandro Schwarz startete mit zwei Siegen aus der Winterpause. Der Cheftrainer ist derzeit zwar gesundheitlich angeschlagen, will aber auf der Bank Platz nehmen. Mainz muss den gelb-gesperrten Kapitän Stefan Bell ersetzen. Anwärter auf den Platz neben Alexander Hack ist Moussa Niakhaté. Offen ist, ob Levin Öztunali eine weitere Chance im Mittelfeld erhält.