BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Ex-Bayer Franck Ribéry: Wechsel nach Florenz perfekt | BR24

© BR

Medizincheck bestanden, Wechsel perfekt: Der ehemalige Bayern-Spieler Franck Ribéry wechselt zum AC Florenz. Die Fans bereiteten dem Franzosen einen begeisterten Empfang, er ließ sich mit Sonnenbrille und Trikot feiern.

2
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Ex-Bayer Franck Ribéry: Wechsel nach Florenz perfekt

Medizincheck bestanden, Wechsel perfekt: Der ehemalige Bayern-Spieler Franck Ribéry wechselt zum AC Florenz. Die Fans bereiteten dem Franzosen einen begeisterten Empfang, er ließ sich mit Sonnenbrille und Trikot feiern.

2
Per Mail sharen
Teilen

Ribéry erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag bis 2021 und soll ein Gehalt in Höhe von rund 4 Millionen Euro netto pro Jahr kassieren. Schon am Mittwochvormittag (21.08.19) hatte der Ribéry-Hype in Florenz begonnen, als der 36 Jahre alte Flügelspieler im Flugzeug nach Italien saß, Bilder auf Instagram postete und ihn die italienischen Tifosi bereits am Flughafen erwarteten.

Dass Ribéry, der zuvor auch mit zwei Klubs in Katar und den Western Sydney Wanderers aus Australien in Verbindung gebracht worden war, letztendlich in der Hauptstadt der Toskana gelandet ist, hat auch mit einem früheren Bayern-Kumpel zu tun: "Ich habe mit Luca Toni gesprochen, und er hat mir gesagt, dass Fiorentina ein großer Klub und die Stadt wunderschön ist." Am Donnerstagabend soll Ribéry im Stadio Artemio Franchi offiziell vorgestellt werden.

Ex-Bundesliga-Spieler in Florenz

Ex-Bundesliga-Spieler bei der "Fiorentina" haben bereits Tradition: Zuletzt spielte dort der frühere Bayern-Stürmer Mario Gomez (2013-2015). Stefan Effenberg lief von 1992 bis 1994 für Florenz auf. Jörg Heinrich wechselte 1998 für eine Rekordablösesumme von 25 Millionen D-Mark von Dortmund an den Arno. Auch die Deutschen Marvin Compper, Marko Marin oder Karsten Hutwelker standen bereits beim AC unter Vertrag. Gerade erst sicherte sich der Verein die Dienste vom extrovertierten Ex-Frankfurter Kevin-Prince Boateng.

Franck Ribéry verabschiedet sich mit Double

Der 81-malige französische Nationalspieler war 2007 von Olympique Marseille zum FC Bayern gekommen und hatte sich im Sommer mit dem Double aus Meisterschaft und Pokal aus München verabschiedet. Im Gegensatz zu Ribéry hat dessen ehemaliger Flügelpartner Arjen Robben (35) in einem Interview gesagt, dass er in den kommenden Monaten "nichts mit Fußball zu tun haben" will.