| BR24

 
 

Bild

Collage zur "Super League" mit Wappen von FC Bayern, Borussia Dortmund und Deutscher Fußball-Liga (DFL)
© imago/Ralph Peters

Autoren

BR Sport
© imago/Ralph Peters

Collage zur "Super League" mit Wappen von FC Bayern, Borussia Dortmund und Deutscher Fußball-Liga (DFL)

"Mit Superligen und Über-Duper-Ligen beschäftigte ich mich nicht", sagte Augsburgs Trainer Manuel Baum mit einem Schmunzeln gegenüber BR Sport: "Das ist nichts für Augsburg." Die Schwaben haben die durch die neuesten "Football Leaks" angetretene Diskussion um eine mögliche europäische Superliga gelassen verfolgt. Den als Teilnehmern gehandelten Bayern und Borussia Dortmund gab Baum auch noch einen Tipp mit: "Es ist schwer genug, in der Bundesliga zu bestehen. Sowohl Dortmund als auch Bayern sehen das jede Woche, dass es hart ist, in der Bundesliga Punkte zu holen. Deswegen sollen sie ruhig da bleiben, wo sie sind."

Audio: FC-Augsburg-Trainer Manuel Baum zu den "Super League"-Plänen, die in den "Football Leaks" aufgetaucht sind.

Audio: FC-Augsburg-Trainer Manuel Baum zu den "Super League"-Plänen, die in den "Football Leaks" aufgetaucht sind.

Das werden FC Bayern München und Borussia Dortmund aber ohnehin. Beide Teams dementierten auch am Rande des 10. Spieltags der Fußball-Bundesliga vehement, dass eine europäische Superliga bei gleichzeitigem Austritt aus der Bundesliga eine zeitnahe Option sein könnte.

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vom FC Bayern München, der schon am Freitag (02.11.18) nach der Veröffentlichung der Superliga-Pläne ein klares Bekenntnis zum europäischen Fußballverband UEFA abgegeben hatte, unterstrich vor dem Spiel gegen Freiburg in einem TV-Interview: "Wir stehen total zu unserer Mitgliedschaft in der Bundesliga und analog auch zu den UEFA-Wettbewerben. Das haben wir nie infrage gestellt."

Dortmund-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke betonte: "Ich habe deutlich gesagt, dass Borussia Dortmund für keinen Wettbewerb dieses Planeten die Bundesliga verlassen würde. Wir fühlen uns in der Bundesliga pudelwohl." Er räumte allerdings auch ein, "dass wir als Borussia Dortmund auch Optionen prüfen müssen."

Rudi Völler: "Keine Bundesliga ohne Bayern und Dortmund"

Eine europäische Superliga - also doch im Bereich des Möglichen? Die übrigen Bundesligisten glauben nicht so recht daran, dass der FC Bayern und Borussia Dortmund irgendwann ausscheren könnten - zumal die übrigen Klubs stets informiert waren. "Ich war immer im Bilde und weiß, dass es keine Bundesliga ohne die Bayern und Dortmund geben wird", sagte Leverkusens Sportchef Rudi Völler. Die Diskussionen hält er für "völlig überhitzt". Schließlich sei es legitim, "dass die großen Vereine immer überlegen, wie sie mehr Geld verdienen können." Schalkes Manager Christian Heidel glaubt, dass die Bayern "nie auf die Idee kommen" würden, die Bundesliga zu verlassen.

DFB-Präsident Grindel: "Super League" spielt keine Rolle bei Reformen

Gleichwohl sorgen die durch die "Football Leaks aufgedeckten Dokumente dafür, dass rund um die Liga angestrengt diskutiert wird. Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), sieht sehr wohl, dass der Klub-Fußball Reformen benötigt. "Ziel der jetzt anstehenden Beratungen über die Reform der Klub-Wettbewerbe auf Ebene der FIFA und UEFA muss es sein, für eine gerechte Balance der Interessen der größeren Klubs und des fairen Wettbewerbs in den nationalen Ligen zu sorgen", sagte der DFB-Präsident in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag.

Anlässlich der Diskussionen des Fußball-Weltverbandes FIFA über die Reform der Klub-WM hätten sich UEFA, European Club Association (ECA) und europäische Ligen auf ein gemeinsames Vorgehen verständigt. Die Einführung einer "Super League" habe dabei keine Rolle gespielt, erklärte Grindel.

Die Fans der Vereine haben sich ohnehin klar positioniert. "Wir stehen zur Bundesliga - Superliga ohne uns", stand auf einem Plakat in der Münchner Arena beim Spiel des FC Bayern gegen den SC Freiburg. "Nie mehr deutscher Meister FCB? Nie mehr 'ehrliche Titel' ..." auf einem anderen.

Video: So reagierten Bayern-Fans auf die Pläne einer europäischen Super League

Video: So reagierten Bayern-Fans auf die Pläne einer europäischen Super League