BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR24 Sport
Bildrechte: imago images / GEPA Pictures

Florian Wilmsmann erstmals ganz oben auf dem Podest: Der Skicrosser vom Tegernsee gewann den Weltcup im georgischen Bakurani.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Erster Weltcupsieg für Skicrosser Florian Wilmsmann

Florian Wilmsmann erstmals ganz oben auf dem Podest: Der Skicrosser vom Tegernsee gewann den Weltcup im georgischen Bakurani.

Per Mail sharen
Von
  • BR24 Sport

Die Arme nach oben gestreckt, dazu ein Jubelschrei - Florian Wilmsmann hat den Skicrossweltcup in Bakurani gewonnen und damit den bisher größten Erfolg seiner Karriere gefeiert. Für 25-hährigen Tegernseer, der für den TSV Hartpenning startet, ist es der erste Weltcupsieg der Karriere. Insgesamt steht Wilmsmann nach zwei zweiten und einem dritten Platz zum vierten Mal auf einem Weltcuppodest.

"Ich bin so glücklich. Es war ein verrücktes Rennen. Es hat Spaß gemacht", sagte Wilmsmann, der zuletzt kurz vor Weihnachten im französischen Val Thorens aufs Podest gefahren war. Im Finale gewann er vor dem Schweden David Mobärg und dem Kanadier Jared Schmidt. Brady Leman, ebenfalls Kanada, verpasste als Finalvierter einen Podestplatz.

Cornel Renn (Hindelang) und Tim Hronek (Unterwössen) schieden in Bakuriani im Viertelfinale aus, für Tobias Müller (Fischen) und Daniel Bohnacker (Gerhausen) war im Achtelfinale Endstation.

Fanny Smith gewinnt Frauenrennen

Bei den Frauen ging der Sieg an Ansunahmefahrerin Fanny Smith aus der Schweiz. Sandra Näslund (Schweden) und Marielle Berger Sabbatel (Frankreich) landeten auf den Plätzen. Bei den Frauen war keine deutsche Starterin dabei.

© BR
Bildrechte: Picture alliance/dpa

Vize-Weltmeisterin Kira Weidle ist zum ersten Mal nach den Titelkämpfen in Cortina d'Ampezzo aufs Podest gefahren. Florian Wilmsmann, der Skicrosser vom Tegernsee, gewann den Weltcup im georgischen Bakurani.