Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Erlanger Kletterer Megos gewinnt WM-Silber | BR24

© DAV/Jorgos Megos

Alexander Megos

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Erlanger Kletterer Megos gewinnt WM-Silber

Alexander Megos hat bei der Kletter-WM in Japan die Silbermedaille gewonnen. In der Disziplin Lead, also dem klassischen Vorstiegsklettern am Seil, musste sich der Sportler aus Erlangen nur Adam Ondra aus Tschechien geschlagen geben.

1
Per Mail sharen
Teilen

Als Bester nach dem Halbfinale fehlte dem 26-Jährigen im Finale nur ein Griff, um als erster deutscher Kletterer Männer-Weltmeister zu werden. Dritter wurde Titelverteidiger Jakob Schubert aus Österreich. Nach Bronze durch Yannick Flohé im Bouldern, dem Klettern in Absprunghöhe, war es bereits der zweite deutsche Podestrang. Megos holte eine gute Ausgangslage für die Kombination und die Vergabe der ersten Startplätze für Olympia 2020. In Tokio feiert Klettern seine Sommerspiel-Premiere.

WM-Zwischenfazit

Die deutschen Kletterer haben sich bislang sehr stark präsentiert. Platz drei von Yannick Flohé war eine riesengroße Überraschung, der Aachener war zuvor noch nie in einem Senioren-Finale gestanden. Auf eine Medaille durch Megos konnte man spekulieren, denn der Erlanger ist in dieser Saison einer der besten in der Königsdisziplin. Dass er sich am Ende wegen ein paar kleinen Fehlern auf der Final-Route die Chance auf Gold vermasselt hatte, dämpfte die Freude über Silber ein wenig.

© BR

Video: Alexander Megos im Porträt