BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Englands Presse zweifelt an Schweinsteiger | BR24

© dpa-Bildfunk

Bastian Schweinsteiger im Spiel gegen Newcastle

Per Mail sharen

    Englands Presse zweifelt an Schweinsteiger

    Ex-Bayernspieler Bastian Schweinsteiger lernt schon nach wenigen Wochen die volle Wucht der englischen Boulevardpresse kennen. Nach einem durchwachsenen Auftritt bei Manchesters 0:0 gegen Newcastle United werden erste Zweifel an seiner Qualität laut.

    Per Mail sharen

    "Er hat immer noch viel Klasse, aber nicht mehr die Beine, um ein Spiel zu dominieren", nörgelte beispielsweise die Daily Mail: "Er war entweder nicht schnell oder nicht fit genug, um ein Matchwinner zu sein." Manchester Uniteds Trainer Louis van Gaal hatte Schweinsteiger erstmals in der Startformation aufgeboten, nach 59 Minuten wurde er gegen Michael Carrick ausgewechselt.

    Van Gaal: Muss ihn aufbauen

    Die Sun urteilte, Schweinsteiger habe "abgeschlagen" ausgesehen, der Independent motzte: "Bastian Schweinsteiger humpelt auf dem Feld des Old Trafford herum. Gewöhnt euch dran." Teammanager van Gaal hatte sich bereits schon vor dem Anpfiff zu seinem Neuzugang aus München geäußert: "Bastian ist ein Weltmeister, aber das muss er auch beweisen. Ich vertraue ihm." Nach dem Spiel sagte er nur: "Ich muss ihn aufbauen."

    Allerdings machte Schweinsteiger, der in der 27. Minute umgeknickt war, offenbar eine kleinere Verletzung zu schaffen. Humpelnd verließ er bei seiner Auswechslung den Platz. In der ersten halbe Stunde präsentierte er sich dagegen in guter Form:  Fast fast alle Angriffe liefen in der Anfangsphase über Schweinsteiger, nach 30 Minuten hatte kein ManUnited-Spieler mehr Pässe auf dem Konto, nur zwei Zuspiele hatten ihr Ziel nicht erreicht.