| BR24

 
 

Bild

Skirennfahrerin Lindsey Vonn bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang
© picture-alliance/dpa

Autoren

Christine Kellermann
© picture-alliance/dpa

Skirennfahrerin Lindsey Vonn bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang

Sie werde auch aufhören, falls sie den Rekord der schwedischen Ski-Legende Ingemar Stenmark für die meisten Siege im Weltcup nicht brechen sollte, sagte die 33-Jährige dem US-Sender NBC in New York. Vonn hat bisher 82 Weltcuprennen gewonnen, vier weniger als Stenmark.

Vonn: Der Körper spielt nicht mehr mit

Bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang im Februar hatte Vonn noch betont, sie wolle so lange fahren, bis sie den Rekord gebrochen habe. Nun erklärte sie: "Wenn ich ihn erreiche, würde ein Traum wahr werden. Wenn nicht, hatte ich trotzdem eine unglaublich erfolgreiche Karriere." Vonn fügte hinzu: "Physisch bin ich am Punkt, an dem es keinen Sinn mehr macht."

Tränen beim Olympia-Abschied

Die Abfahrts-Olympiasiegerin von 2010 kämpft seit Jahren mit den Folgen einer Knieverletzung und anderen gesundheitlichen Problemen. Bei den Olympischen Winterspielen 2018 im südkoreanischen Pyeongchang holte Vonn Bronze in der Abfahrt und verabschiedete sich danach mit Tränen von Olympia.