Das DFB-Team
Bildrechte: picture-alliance / dpa

Das DFB-Team

Per Mail sharen
Artikel mit Video-InhaltenVideobeitrag

Euro 2024: Deutschland trifft auf Dänemark im Achtelfinale

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft trifft im Achtelfinale der Europameisterschaft am Samstag auf Dänemark. Das ergab der letzte Vorrundenspieltag der Gruppe C, der zwei Nullnummern hervorbrachte.

Über dieses Thema berichtet: BR24Sport am .

Bis zum Dienstagabend musste die deutsche Nationalmannschaft warten. Nun steht der Gegner für das Achtelfinale fest. Das Team von Bundestrainer Nagelsmann trifft am Samstag (ab 21 Uhr) auf Dänemark, das zum Vorrunden-Abschluss 0:0 gegen Serbien spielte und in seiner Gruppe am Ende Zweiter hinter England wurde.

  • Alles zur Fußball-EM 2024 in Deutschland: News, Spiele, Analysen, Kritik

Bilanz spricht für Deutschland

Das DFB-Team geht als Favorit ins Duell mit "Danish Dynamite", die Bilanz beider Teams spricht für Deutschland. Bei Europameisterschaften ist es das vierte Aufeinandertreffen. Zuletzt standen sich beide Nationen in der Gruppenphase der EURO 2012 gegenüber mit dem besseren Ende für das Team von Joachim Löw. Die DFB-Elf gewann mit 2:1. Auch bei der Heim-EM 1988 ging die deutsche Mannschaft als Sieger vom Platz (2:0), vier Jahre später sollten die Dänen aber das bessere Ende für sich haben.

Revanche für das Finale 1992?

Eigentlich hatte sich das dänische Team sportlich gar nicht für die EM-Endrunde 1992 qualifiziert. Weil Jugoslawien wegen des Krieges die Teilnahme am Turnier verwehrt wurde, fuhr doch Dänemark zur EM. Als absoluter Außenseiter entwickelte sich das Team zu "Danish Dynamite" und stürmte ins Finale. Dort wartete Deutschland, doch auch das Team von Berti Vogts konnte den Willen der Dänen nicht brechen. 2:0 hieß es am Ende. Es ist bis heute Dänemarks einziger Titel bei einem Turnier. Am Samstag kommt es nun zur Revanche.

Fair-Play-Wertung bringt Dänemark den zweiten Platz

Dieses Aufeinandertreffen kam nur zustande, da im Parallelspiel zwischen England und Slowenien ebenfalls keine Tore fielen. Da Dänemark und Slowenien (3 Punkte) punkt- und torgleich waren, entschied zwischen den beiden Teams die Fair-Play-Wertung. Hier lag Dänemark vorn, weil es im bisherigen Turnierverlauf eine Gelbe Karte weniger kassiert hatte.

Slowenien gehört aber zu den vier besten Gruppendritten und steht ebenfalls in der K.o.-Runde. England bekommt es am Sonntag in Gelsenkirchen mit einem Gruppendritten zu tun. Slowenien trifft auf Portugal oder den Sieger der Gruppe E. Das könnten Belgien, die Ukraine, Rumänien oder die Slowakei sein. Serbien schied dagegen mit nur zwei Punkten aus drei Spielen als Gruppenletzter vorzeitig aus.

Im Video: England hat das EM-Achtelfinale als Gruppensieger erreicht

Spielszene England - Slowenien
Bildrechte: picture-alliance/dpa
Artikel mit Video-InhaltenVideobeitrag

Spielszene England - Slowenien

England und Harry Kane enttäuschen erneut

Die englische Mannschaft um Bayern-Stürmer Harry Kane lieferte im dritten Turnierspiel den nächsten nicht überzeugenden Auftritt. Das reichte aber, um einem Duell mit Deutschland im Achtelfinale aus dem Weg zu gehen. Das Team von Trainer Gareth Southgate reichte am Dienstag in Köln ein 0:0 gegen Slowenien, um den ersten Rang vor Dänemark abzusichern.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht's zur Anmeldung!