BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Eishockey-Youngster Dominik Bokk: Auf dem Weg zum Star? | BR24

© BR

Dominik Bokk ist gerade mal 19 Jahre jung, hat aber in seiner Karriere schon einiges erlebt. Aktuell steht der Flügelstürmer in der amerikanischen NHL bei den Carolina Hurricanes unter Vertrag und wirbelt auch in der U20-Nationalmannschaft.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Eishockey-Youngster Dominik Bokk: Auf dem Weg zum Star?

Dominik Bokk aus Schweinfurt ist 19 Jahre jung, hat aber in seiner Karriere schon einiges erlebt. Aktuell steht der Flügelstürmer in der amerikanischen NHL bei den Carolina Hurricanes unter Vertrag und wirbelt auch in der U20-Nationalmannschaft.

Per Mail sharen

In der NHL, der besten Eishockey-Liga der Welt, wartet Bokk allerdings auf seinen Durchbruch. Momentan spielt er leihweise für den schwedischen Erstligisten Rögle BK und soll erst im nächsten Jahr wieder in die USA zurückkehren. Gleichzeitig ist er ein fester Bestandteil der deutschen U20-Nationalmannschaft.

Von Schweinfurt in die große Welt

Begonnen hat für das Mega-Talent alles in Schweinfurt. Dort kam er als Sohn eines eishockeybegeisterten Russen zur Welt und verbrachte früh viel Zeit auf dem Eis – erst nur mit Schlittschuhen beim öffentlichen Eislauf, dann mit dem Schläger in der Hand. Bei den Mighty Dogs Schweinfurt spielte er in diversen Schülermannschaften, und das so gut, dass die Kölner Haie früh auf den jungen Flügelstürmer aufmerksam wurden. Mit 14 wechselte er in die Domstadt. Schon früh ragte Bokk heraus: Die Puckbehandlung außergewöhnlich, die Hände flink, der Torriecher enorm. So landete er plötzlich in Nordamerika und über Umwege in Schweden. "Ich wusste, dass Schweden ein sehr gutes Eishockeyland ist, und dass die sehr viele gute Spieler rausbringen und es macht mir immer noch Spaß dort", sagt der mittlerweile 19 jährige Unterfranke heute.

Bokk wie Draisaitl?

Bokk erinnert in vielen Aspekten, auch in seiner Art und Weise zu spielen, an einen deutschen Superstar: Leon Draisaitl. Er mischt in der NHL ganz vorne mit. Das will Bokk auch bald. Als erst fünfter Deutscher wurde er 2018 in der ersten Runde von St. Louis gedraftet. Aktuell steht er bei den Carolina Hurricanes unter Vertrag, läuft aber leihweise in Schweden auf. In der NHL ist man eben nicht nur Sportler, sondern auch Ware: "Ich hab einen Anruf bekommen von St. Louis, und sie haben mir gesagt, dass sie mich traden werden. Ein paar Tage war es komisch, aber jetzt bin ich eigentlich zufrieden mit Carolina und freue mich auf die kommende Zeit."

Außergewöhnliches Potenzial

U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter bescheinigt Bokk an der Scheibe außergewöhnliches Potenzial, sagt aber auch, er denke, "dass Bokk noch den nächsten Schritt machen muss, das Spiel ohne Scheibe, der Bereich, da muss er sich verbessern. Da ist noch einiges rauszuholen". Sollte dem Unterfranken das gelingen, dann hält Abstreiter eine NHL-Karriere durchaus für möglich – und dafür will Dominik Bokk in den kommenden Monaten hart arbeiten.