BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk/Daniel Karmann
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Daniel Karmann

Spielszene aus der Partie zwischen Deutschland und Tschechien in Ingolstadt

Per Mail sharen

    Eishockey: Unglückliche Niederlage für das DEB-Team in Nürnberg

    Das deutsche Eishockey-Team bereitet sich in Nürnberg auf die anstehende Weltmeisterschaft in Lettland vor. Dort hat sie im vierten Testspiel die vierte Niederlage kassiert. Gegen Tschechien gab das Team sogar eine Zwei-Tore-Führung aus der Hand.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Sport

    Die Tore von John-Jason Peterka (16. Minute/22.), Frederik Tiffels (20.) und Alexander Ehl (49.) genügten einer vor allem offensiv deutlich verbesserten Mannschaft in Nürnberg nicht. Matej Blümel (20.), Radim Salda (29.), Jakub Galvas (41./50.) und David Tomasek (54.) trafen für die Tschechen, die bereits am Donnerstag mit 4:1 gewonnen hatten.

    Freude nur beim EHC-Talent Peterka

    Deutschland führte zwar bis rund zehn Minuten vor dem Ende, ehe zu viele Strafzeiten den Tschechen etliche Tor-Chancen ermöglichten. "So ein Spiel muss man einfach gewinnen. Man führt zweimal mit zwei Toren, das muss man nach Hause bringen", schimpfte Bundestrainer Toni Söderholm. Freuen durfte sich nur das Top-Talent Peterka vom EHC München. Er erzielte seine ersten beiden Treffer im Nationaltrikot.

    Noch zwei Testspiele vor der WM in Riga

    Vor der Weltmeisterschaft in Riga (21. Mai bis 6. Juni) bestreitet die deutsche Mannschaft noch zwei Testspiele am kommenden Wochenende gegen Belarus, ehe sie nach Lettland fliegt. Die Nationalspieler der DEL-Halbfinalisten sollen bis dahin noch zum Team stoßen. Zu Beginn der Vorbereitung hatte die DEB-Auswahl zweimal knapp in der Slowakei verloren (3:4 n.P., 1:2), auch im ersten Duell mit Tschechien hatte sie in Nürnberg mit 1:4 den Kürzeren gezogen.