BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Eishockey: Straubing und Ingolstadt verlieren gegen Topteams | BR24

© BR

Der 5. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) in der Saison 2020/21: Das Spiel Schwenniger Wild Wings - Straubing Tigers in der Zusammenfassung.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Eishockey: Straubing und Ingolstadt verlieren gegen Topteams

Keine Punkte für die Straubing Tigers und den ERC Ingolstadt am fünften Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga: Die bayerischen Klubs verloren gegen die aktuellen Überflieger Schwenningen und Mannheim.

Per Mail sharen
Von
  • BR24 Sport

Die Schwenninger Wild Wings und die Adler Mannheim haben in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) in ihrem jeweils vierten Saisonspiel den vierten Sieg eingefahren.

Schwenningen siegte in einer Partie des 5. Spieltags gegen die Straubing Tigers 5:2 (2:0, 1:1, 2:1) und liegt mit elf Punkten in der Süd-Staffel an der Tabellenspitze. Einen Punkt weniger weisen die Mannheimer auf, die beim ERC Ingolstadt mit 3:2 (2:1, 0:1, 0:0, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen gewannen. In der 7er-Gruppe belegen die fünf bayerischen Klubs derzeit die Plätze drei bis sieben.

Mannheim siegt glücklich im Penaltyschießen

Zwei Mal Troy Bourke sowie Tyson Spink, Tylor Spink und Andreas Thuresson schossen den Schwenninger Sieg heraus. Bei Mannheim war Nicolas Krämmer im Penaltyschießen der Matchwinner. In der regulären Spielzeit hatten die Adler durch Joonas Lehtivuori und David Wolf bereits 2:0 geführt, ehe Ingolstadt durch Wayne Simpson und Tim Wohlgemuth

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!