BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Eishockey: München gewinnt DEL-Topspiel in Mannheim | BR24

© BR

Angriff abgewehrt: DEL-Tabellenführer EHC Red Bull München hat die Partie bei Verfolger Adler Mannheim mit 2:1 gewonnen. Das Siegtor erzielte Christopher Bourque 52 Sekunden vor dem Ende.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Eishockey: München gewinnt DEL-Topspiel in Mannheim

Angriff abgewehrt: DEL-Tabellenführer EHC Red Bull München hat die Partie bei Verfolger Adler Mannheim mit 2:1 gewonnen. Das Siegtor erzielte Christopher Bourque 52 Sekunden vor dem Ende.

Per Mail sharen

Die Münchner bleiben unangefochtener Spitzenreiter in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Durch das 2:1 (0:1, 0:0, 2:0) bei Adler Mannheim vergrößerte der EHC den Vorsprung auf den Titelverteidiger und ersten Verfolger auf wieder elf Punkte. 13.305 Zuschauer sahen in Mannheim ein umkämpftes Topspiel, das spät entschieden wurde. Borna Rendulic (3. Minute) traf früh für die Adler. Trevor Parkes (47.) nach Seidenberg-Vorlage und Chris Bourque (60.) sorgten für den Münchner Sieg.

Münchens Yannic Seidenberg feierte in dieser Partie sein 1000. DEL-Spiel. Der 36-jährige Jubilar wurde vor der Partie von der DEL geehrt und erhielt einen Ring aus Weißgold und Silber. Zudem sind der Name, die Rückennummer 36 und die 1000 eingraviert. Der Olympia-Zweite ist nach Mirko Lüdemann, Daniel Kreutzer, Niki Mondt, Patrick Köppchen und Sebastian Furchner der sechste DEL-Profi in der 1000er-Gruppe.

Adler Mannheim - EHC Red Bull München 1:2 (1:0,0:0,0:2)

Tore: 1:0 Rendulic (2:52), 1:1 Parkes (46:00), 1:2 Bourque (59:08)

Zuschauer: 13.305

Strafminuten: 4 / 6

Straubing festigt Rang drei - Nürnberg wahrt Play-off-Chance

Im bayerischen Duell schlugen die Nürnberg Ice Tigers die Augsburger Panther mit 5:2 (1:0, 1:1, 3:1) und wahrten damit ihre Play-off-Chancen. Die Franken haben nach dem Sieg nun 67 Zähler auf dem Konto. Augsburg hat mit 62 Punkten zehn Zähler Vorsprung auf die Kölner Haie, die als Elfter außerhalb der Playoff-Plätze rangieren.

Die Straubing Tigers gewannen ihr Spiel beim Tabellenfünften Düsseldorfer EG mit 4:1 (1:0, 1:1, 2:0) und festigten Rang drei.

Nürnberg Ice Tigers - Augsburger Panther 5:2 (1:0,1:1,3:1)

Tore: 1:0 Fischbuch (17:12), 1:1 Kosmachuk (34:41), 2:1 Bassen (39:32), 2:2 Sezemsky (53:24), 3:2 P. Reimer (58:00), 4:2 Buck (59:16), 5:2 Eder (59:41)

Zuschauer: 4.314

Strafminuten: 10 / 2

Düsseldorfer EG - Straubing Tigers 1:4 (0:1,1:1,0:2)

Tore: 0:1 Mouillierat (14:13), 0:2 Loibl (26:25), 1:2 Buzas (36:35), 1:3 M. Connolly (46:23), 1:4 M. Connolly (59:19)

Zuschauer: 5.554

Strafminuten: 4 / 6