Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Eishockey-Meister München vor Champions-League-Kracher | BR24

© picture alliance / Beautiful Sports

Die Eishockeyspieler John Mitchell (79) und Trevor Parkes (84) vom EHC Red Bull München

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Eishockey-Meister München vor Champions-League-Kracher

Beim Deutschen Meister herrscht große Vorfreude auf das Halbfinale in der europäischen Königsklasse: Zum ersten Mal steht Red Bull München unter den besten vier Teams in Europa. Dort kommt es jetzt zum firmeninternen Vergleich mit Red Bull Salzburg.

Per Mail sharen
Teilen
Video nicht mehr verfügbar

Dieses Video konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© Rundschau

Zum ersten Mal steht Red Bull München unter den besten vier Teams in Europa. Dort kommt es jetzt zum Vergleich mit Red Bull Salzburg. Dass es auch ein firmeninternes Duell ist, dürfte aber laut BR-Reporter Christoph Nahr keine Rolle spielen.

Red Bull gegen Red Bull - "das ist ein einmaliges Erlebnis, da werden die Emotionen wahrscheinlich hochkommen", prognostiziert Münchens Stürmer Maximilian Kastner vor dem Duell. Die Brisanz ist den Akteuren sehr wohl bewusst. Kapitän Michael Wolf versucht aber, schmunzelnd Zündstoff rauszunehmen: "Es kann sein, dass bei den gleichen Farben und Helmen der eine oder andere Pass beim Falschen landet, wenn's schnell gehen muss."

Zuhause gleich ein Zeichen setzen

Natürlich soll nicht der gemeinsame Geldgeber mit Firmensitz im österreichischen Fuschl am See, sondern der Sport im Mittelpunkt stehen. Beide Mannschaften sind zum ersten Mal im Halbfinale der Champions Hockey League (CHL) und wittern ihre Chancen. "Das wird ein absolutes Highlight und wir wollen zuhause gleich ein Zeichen setzen“, betonte Stürmer Yasin Ehliz vor dem Hinspiel am Dienstagabend (19.30 Uhr) im ausverkauften Olympia-Eisstadion.

Auch Teamkollege Andreas Eder hofft auf einen Heimsieg und auf "eine gute Ausgangssituation fürs Rückspiel.“ Dieses findet am Mittwoch, 16. Januar in Salzburg statt.

"Champions-League-Halbfinale – es gibt nichts Geileres!" Stürmer Yasin Ehliz

Coach Jackson erwartet ansprechende Leistung

Münchens Trainer Don Jackson möchte unbedingt das Spiel gewinnen. Er und sein Salzburger Kollege Greg Poss sind davon überzeugt, dass es keinen Extra-Ansporn für die Spieler benötigt. Ein Finale erreichen zu können, sei Hauptmotivation genug.

© picture alliance/Tobias Hase/dpa

Coach Don Jackson geht positiv in das Halbfinale.

"Wenn man so weit gekommen ist, dann will man auch den letzten Schritt gehen und ins Finale einziehen, ganz egal wie der Gegner heißt." Kapitän Michael Wolf

Über Malmö Redhawks und EV Zug ins Halbfinale

Der deutsche Serienmeister hatte sich dank eines spannenden Erfolgs in der Verlängerung bei den Malmö Redhawks aus Schweden für die Vorschlussrunde qualifiziert. Matchwinner im Viertelfinal-Rückspiel war im Dezember Trevor Parkes. Der Stürmer wurde von der CHL für die Auszeichnung als "Wertvollster Spieler" der Saison nominiert. Des weiteren setzten sich die Münchner in der K.o.-Runde des Wettbewerbs gegen den EV Zug aus der Schweiz durch.

Im zweiten Halbfinale treffen der HC Pilsen aus der Tschechischen Republik und der zweimalige Champions-League-Sieger Frölunda Indians aus dem schwedischen Göteborg aufeinander.