BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR24 Sport
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Der ERC Ingolstadt ist den Titelkandidaten der Deutschen Eishockey-Liga in dieser Saison dicht auf den Fersen. Ein Grund für den Erfolg ist auch der überzeugende Rückhalt im Tor: Michael Garteig, der lange auf seinen Durchbruch gewartet hat.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Eishockey: Ingolstadts Bilderbuch-Kanadier hält Kasten sauber

Der ERC Ingolstadt ist den Titelkandidaten der Deutschen Eishockey-Liga in dieser Saison dicht auf den Fersen. Ein Grund für den Erfolg ist auch der überzeugende Rückhalt im Tor: Michael Garteig, der lange auf seinen Durchbruch warten musste.

Per Mail sharen
Von
  • Achim Hofbauer

Könnte man sich einen Bilderbuch-Kanadier schnitzen, dann käme wohl Michael Garteig dabei raus: Groß, Dunkelblond, höflich, naturverbunden. Er kommt aus der Provinz, liebt Angeln und Eishockey – Pucks fischt er wohl noch besser als Lachse. Der Ingolstädter Torwart hat vor dem bayerischen Spitzenspiel in der DEL gegen den EHC München (Di., 18.15 Uhr) die beste Fangquote aller Torhüter. Dabei hatte es für ihn zunächst gar nicht nach einer großen Karriere ausgesehen.

"Als ich ungefähr 8 Monate alt war, habe ich zu laufen begonnen, und hatte riesige Probleme mit der Hüfte. Ich musste ins Krankenhaus, und da hieß es: Ich sollte Sport machen. Meine Eltern haben mich dann zum Eishockey und zum Fußball geschickt – Eishockey hab ich mit 5 begonnen, es hat mir sehr gut getan, und ich bin hängen geblieben." - Michael Garteig

Garteig selbstkritisch

In der Jugend eifert Garteig den besten Goalies nach. Er ist Vancouver Canucks-Fan – und bekommt 2016 sogar einen Vertrag bei seinem NHL-Lieblingsteam. Doch dann geht es nicht mehr weiter, Garteig bekommt nur Einsatzzeit in den unteren Ligen und gerät in eine Sackgasse. "Das Profigeschäft ist hart, Du spielst gegen die Besten der Welt", sagt er und ergänzt selbstkritisch: "Vielleicht war ich mental noch nicht bereit. Ich habe zu wenig aus meinen Chancen gemacht."

Vertrauen in Ingolstadt

Nachdem auch ein Wechsel nach Toronto nichts bringt, wagt Garteig den Schritt nach Finnland - und gerät mit guten Leistungen auf den Schirm von Ingolstadts Sport-Boss Larry Mitchell: "Er hat mir eine Chance gegeben", erinnert sich der bereits 29-jährige Garteig.

Er ist froh, in Ingolstadt zu sein. Die Ingolstädter sind froh, dass sie ihn haben. Garteig hat dem ERC in dieser Saison schon so manches Spiel gewonnen. Kapitän Fabio Wagner schwärmt in den höchsten Tönen von seinem Teamkollegen: "Er strahlt sehr viel Ruhe aus, ist unser Fels in der Brandung und gibt uns jeden Abend, wenn er im Tor steht, die Chance, zu gewinnen."

DEL-Playoffs in Sicht

Als Dritter der Gruppe Süd liegen die Ingolstädter voll auf Playoff-Kurs, haben den letzten Vergleich mit dem Zweiten München gewonnen. Vielleicht spielt ihnen der veränderte Modus in dieser Saison, bei dem zwei Siege bereits zum Weiterkommen in der K.o.-Runde reichen, in die Karten. Viel wird auch von Michael Garteig abhängen.