Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

DEL-Playoffs: Augsburg zwingt München in Spiel 7 | BR24

© BR/Florian Eckl

Außenseiter Augsburger Panther hat Titelverteidiger EHC Red Bull München in ein entscheidendes siebtes Halbfinale um die deutsche Eishockey-Meisterschaft gezwungen. Der Hauptrunden-Dritte gewann vor eigenem Publikum mit 2:0.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

DEL-Playoffs: Augsburg zwingt München in Spiel 7

Die hart umkämpfte Serie geht weiter: Die Augsburger Panther gleichen durch ein 2:0 gegen den EHC München im Playoffs-Halbfinale der Deutschen Eishockey-Liga aus und zwingen den Titelverteidiger in ein entscheidendes siebtes Spiel.

Per Mail sharen

Wieder war es ein enges, ein umkämpftes, ein hochklassiges Spiel zwischen den beiden bayerischen Rivalen mit wenigen Toren. Die Defensivreihen und Torhüter überboten sich einmal mehr mit starker Abwehrarbeit: Schließlich nutzte Augsburg eine Überzahlsituation im zweiten Drittel zum 1:0, ein Tor ins leere Tor brachte die 2:0 (0:0, 1:0, 1:0)-Entscheidung. Adam Payerl war Doppeltorschütze (40., 60.). Die Münchner kamen diesmal trotz Chancenübergewichts überhaupt nicht am überragenden Augsburger Schlussmann Olivier Roy vorbei.

Das fünfte Aufeinandertreffen hatten die Münchner noch mit 1:0 für sich entschieden. Jetzt also der 3:3-Ausgleich in der (Best-of-seven-)Serie, Spiel 7 in München entscheidet nun über den Finaleinzug. Dort warten die Adler Mannheim, die sich im zweiten Halbfinale bereits mit 4:0 gegen die Kölner Haie durchgesetzt haben.