BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Eigengewächs David Raum verlässt SpVgg Greuther Fürth ablösefrei | BR24

© dpa-Bildfunk/Daniel Karmann
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Daniel Karmann

David Raum, hier im Derby gegen den 1. FC Nürnberg, verlässt im Sommer die SpVgg Greuther Fürth Richtung Hoffenheim.

1
Per Mail sharen

    Eigengewächs David Raum verlässt SpVgg Greuther Fürth ablösefrei

    Im Sommer wird Leistungsträger David Raum die Spielvereinigung Greuther Fürth Richtung TSG 1899 Hoffenheim verlassen. Für die Fürther ist der Transfer umso unglücklicher, weil das Eigengewächs ablösefrei geht.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • Anja Bühling

    Es ist eine traurige Nachricht für die Fans, die die Kleeblättler verkünden: Eigengewächs und U21-Nationalspieler David Raum wird im Sommer ablösefrei zum Erstligisten TSG 1899 Hoffenheim wechseln. Der 22 Jahre alte Linksverteidiger ist seit 2006 bei den Fürthern und in dieser Saison ein Gesicht des Aufschwungs geworden. Sein Vertrag in Franken läuft im Sommer aus und so geht das Fürther Talent auch ablösefrei. Mit Hoffenheim geht Raum gerade zu dem Verein, den die Fürther im Dezember in einem dramatischen Spiel nach Elfmeterschießen im DFB-Pokal ausgeschaltet hatten.

    "Wir bedauern natürlich sehr, dass wir mit David am Saisonende ein Eigengewächs verlieren, das sich bei uns zu einem absoluten Leistungsträger entwickelt hat. Auf der anderen Seite können wir aber auch verstehen, dass er die Chance bei einem Verein, der aktuell international spielt, nutzen möchte", Rachid Azzouzi, Sport-Geschäftsführer SpVgg Greuther Fürth

    Eigengewächs auf dem Weg in die Bundesliga

    Fast 15 Jahre hat Raum bei der Spielvereinigung verbracht, durchlief alle Jugendmannschaften in Fürth und schaffte den Sprung ins Profiteam. In diesem Jahr kam er auch zu seinem ersten Einsatz mit der U21-Nationalmannschaft, mit der er sich für die Europameisterschaft im kommenden Jahr qualifizierte.

    Entscheidung für die Karriere

    Wie er selbst sagt, hat er den Fürthern "viel zu verdanken und deswegen ist mir dieser Entschluss auch nicht leichtgefallen." Sein Wechsel zu Hoffenheim sei keine Entscheidung gegen das Kleeblatt, "sondern für den nächsten Schritt in meiner Karriere" wird der 22-Jährige zitiert. Und: "Ich verspreche, dass ich bis zum letzten Tag hier alles für das Kleeblatt geben werde." Gelegenheit das unter Beweis zu stellen bekommt Raum schon am Freitag (15.01.21, 18.30 Uhr). Dann treten die Fürther zuhause gegen den SC Paderborn 07 an.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!