BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Effiziente Bayern-Frauen bezwingen Wolfsburg im Topspiel mit 4:1 | BR24

© BR24 Sport

Die Bayernfrauen nutzten im Topspiel der Frauen-Bundesliga gegen den VfL Wolfsburg die ersten drei Torchancen zu drei Treffern. Am Ende verschaffte sich der Tabellenführer durch einen 4:1-Erfolg fünf Punkte Abstand auf den Verfolger.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Effiziente Bayern-Frauen bezwingen Wolfsburg im Topspiel mit 4:1

Die Bayernfrauen nutzten im Topspiel der Frauen-Bundesliga gegen den VfL Wolfsburg die ersten drei Torchancen zu drei Treffern. Am Ende verschaffte sich der Tabellenführer durch einen 4:1-Erfolg fünf Punkte Abstand auf den Verfolger.

Per Mail sharen
Von
  • Robert Müller

Nach einem etwas hektischen Beginn fanden die Roten nach 25 Minuten perfekt in die Partie. Zuvor mussten sie gehörige Verwirrung im eigenen Strafraum überstehen. Nach mehreren Kopfballverlängerungen der Wölfinnen bekam Marina Hegering im Strafraum den Ball von hinten an den Arm. Wolfsburg reklamierte auf Handelfmeter, doch Schiedsrichterin Karoline Wacker entschied sich dagegen und pfiff stattdessen auf Stürmerfoul.

Die erste gut herausgespielte Aktion der Münchnerinnen brachte (26.) die Führung für die Bayernfrauen. Sydney Lohmann gab uneigennützig vom linken Strafraumrand nach innen herein auf Klara Bühl. Die leitete die Kugel im Fallen weiter auf Viviane Asseyi, die die Wolfsburger Torhüterin Katarzyna Kiedrzynek problemlos überwinden konnte.

Per Zauber-Freistoß zum 2:0

Bei einem Freistoß aus dem linken Halbfeld überwand Lina Magull die komplette Wolfsburger Hintermannschaft. Während der extrem langen Flugzeit des Spielgeräts tankte sich Marina Hegering durch, empfing die Kugel mit der Fußspitze und traf aus kurzer Distanz volley zum 2:0 (43.).

Kurze Spannung nach erstem Gegentreffer der Saison

Nach der Halbzeitpause war noch keine Minute gespielt, da machten die Bayernfrauen schon weiter, wo sie aufgehört hatten. Bühl schüttelte Dominique Janssen bei einem Laufduell ab, zog herein und hatte das Auge für die mitgelaufene Lineth Beerensteyn. Die versenkte den Ball (46.) aus kurzer Distanz zum 3:0. Lohmann hatte (53.) das 4:0 auf dem Fuß, kam aber beim Schuss in Rücklage und verfehlte den Kasten. Streng genommen war dies überhaupt die erste Chance in dieser Partie, die die Münchnerinnen nicht ausnutzen konnten.

Etwas Spannung kam auf, nachdem Lena Goeßling (64.) den VfL durch einen verwandelten Foulelfmeter auf 3:1 heranbrachte - übrigensd das allererste Gegentor der Münchner in dieser Spielzeit. Magull zog die Kugel dann aber scharf nach innen, wo sie Janssen (77.) ins eigene Tor zum 4:1 ablenkte. Trainer Jens Scheuer brachte (81.) die erfahrene Simone Laudehr in die Partie, um den Sieg nach Hause zu bringen. Und das gelang dann auch.

© BR24 Sport

Im Topspiel der Frauen-Fußballbundesliga bezwingt der FC Bayern München Meister VfL Wolfsburg mit 4:1. Sehen Sie die Partie hier in voller Länge.