BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

DSV-Frauen verlieren in Nove Mesto auch den Disziplinenweltcup | BR24

© BR
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Sven Hoppe

Die deutschen Biathletinnen haben zum zweiten Mal in dieser Saison ein Staffelrennen ohne Podestplatz beendet. Durch Rang zwölf in Nove Mesto verloren sie Rang eins in der Disziplinenwertung.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

DSV-Frauen verlieren in Nove Mesto auch den Disziplinenweltcup

Die deutschen Biathletinnen haben zum zweiten Mal in dieser Saison ein Staffelrennen ohne Podestplatz beendet. Durch Rang zwölf in Nove Mesto verloren sie Rang eins in der Disziplinenwertung.

Per Mail sharen
Von
  • Robert Müller

Maren Hammerschmidt (SK Winterberg) hatte den Platz von Denise Herrmann übernommen, die gerade erst einen Infekt überstanden hatte. Beim ersten Liegendanschlag schoss die Startläuferin (0+0, +3,7 Sekunden) eine saubere und schnelle Serie. An der zweiten Station benötigte sie (0+2, +22,2) zwei Nachlader und konnte auch läuferisch keine gute Leistung abrufen.

Hinz braucht vier Nachlader, Hettich knapp an der Strafrunde vorbei

Vanessa Hinz vom SC Schliersee ging von Platz 13 aus ins Rennen (+41,8). Sie benötigte bei beiden Schießeinlagen jeweils zwei Nachlader. Als Janina Hettich (Ski Club Schönwald) in die Loipe ging, war die DSV-Staffel weiterhin auf Platz 13 (+1,48.0). Beim Liegendschießen konnte sie durch drei Nachlader die Strafrunde gerade noch so verhindern, Stehend traf sie alle fünf Scheiben.

Nur Preuß mit guter Schießleistung

Von Rang 14 aus (+2,01,2) machte sich Franziska Preuß vom SC Haag an die Aufholjagd. Ihr Liegendschießen war exzellent, Stehend war sie ebenso schnell, benötigte jedoch einen Nachlader. Am Ende schloss sie die Staffel mit Platz zwölf (0+10, 1,57,7) ab, womit das deutsche Team auch die Führung im Disziplinenweltcup verloren hatte. Den Sieg im Rennen und in der Staffelwertung sicherte sich Schweden (0+6). Belarus (0+9, +1,2) und Frankreich (1+8, +27,8) kamen in Nove Mesto auf die Plätze zwei und drei.