BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Double geschafft - jetzt geht Flick die Champions League an | BR24

© BR

Gerade sind Meisterschale und DFB-Pokal im Museum des FC Bayern angekommen, schon wird das nächste Ziel in Angriff genommen. Nach dem verdienten Kurzurlaub steht die Champions-League im Fokus der Münchner Erfolgstruppe um Double-Trainer Hansi Flick.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Double geschafft - jetzt geht Flick die Champions League an

Gerade sind Meisterschale und DFB-Pokal im Museum des FC Bayern angekommen, schon wird das nächste Ziel in Angriff genommen. Nach dem verdienten Kurzurlaub steht die Champions-League im Fokus der Münchner Erfolgstruppe um Double-Trainer Hansi Flick.

1
Per Mail sharen

"Ich freue mich schon wieder, mich nach dem Urlaub mit der Mannschaft auf das nächste Ziel vorbereiten zu können - das ist natürlich das Finale der Champions League", sagte der 55-Jährige in der Allianz Arena. Ins dortige FC-Bayern-Museum wurden am Montag Meisterschale und DFB-Pokal gebracht.

Zunächst steht für seine Fußball-Profis aber ein knapp zweiwöchiger Kurzurlaub an, ehe die Vorbereitung auf die Königsklasse starten wird. "Die Spieler haben jetzt Zeit, mal durchzuatmen, auch mental sich zu erholen und neue Energie freizusetzen", sagte Flick zur Ruhepause nach elf Siegen in elf Pflichtspielen nach der Corona-Zwangspause.

"Das Schöne ist: Wir haben das Double und sind noch im dritten Wettbewerb." Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge

Flick: "One-Act-Spiele nicht ganz so einfach"

Die Königsklasse soll wegen der Coronavirus-Pandemie ab 8. August in Lissabon in Turnierform beendet werden. Dabei werden ausnahmsweise auch Viertelfinale und Halbfinale in nur einer Partie ausgetragen. "Wir wissen, dass solche One-Act-Spiele nicht ganz so einfach sind. Du musst auf den Punkt fit sein", meinte Flick zum Modus.

Der Coach zeigt sich mit Blick auf Mannschaft und Aufgabe aber optimistisch. "Ich habe absolutes Vertrauen in die Mannschaft, dass sie weiß, was auf sie zukommt und was von ihr erwartet wird", so der 55-Jährige.

Rückspiel gegen Chelsea steht noch aus

Die Bayern müssen nach einem 3:0-Hinspielsieg gegen den FC Chelsea allerdings erst noch das Achtelfinal-Rückspiel gegen den Londoner Premier-League-Club erfolgreich bestreiten, um dann auch an dem Turnier teilzunehmen. Während die Münchner pausieren, spielen die Engländer bis dahin weiter.

Flick sieht die Pause für seine Mannschaft aber nicht als einen Nachteil an. Seine Mannschaft sei danach ausgeruht, und sie könne sich "einfach komplett auf das konzentrieren, worauf es auf was es ankommt." Das Endspiel ist auf den 23. August terminiert.