BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Dortmunder Haaland wird beim 3:5 zum Augsburger Albtraum | BR24

© dpa-Bildfunk/Stefan Puchner

Vier Augsburger lassen den BVB-Neuzugang Erling Haaland ziehen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Dortmunder Haaland wird beim 3:5 zum Augsburger Albtraum

Der FC Augsburg hat gegen Borussia Dortmund eine 3:1-Führung aus der Hand gegeben. Der BVB-Neuzugang Erling Haaland brachte die Gäste durch drei Treffer zum 5:3-Sieg.

Per Mail sharen

Die Augsburger verteidigten schon weit in der Hälfte des BVB. Nach vorne zeigten die Hausherren die ersten Akzente. Doch Rani Khedira drosch die Kugel (2.) weit über den Kasten. Auch auf Dortmunder Seite sprang dem frei stehenden Marco Reus (9.) der Ball über den Schlappen. Ein Distanzschuss von FCA-Kapitän Daniel Baier (13.) ging knapp am Gehäuse des BVB vorbei. Weder Sancho noch Reus brachten die Kugel über die Linie. Eine halbe Stunde lang fanden die Gelb-schwarzen keinen Weg, ihre Stärken in der Offensive auszuspielen. Beim FC Augsburg hingegen fasste sich Florian Niederlechner (34.) ein Herz und verwandelte mit seinem neunten Saisontreffer eiskalt zur 1:0-Führung. Bei einem stramm getretenen Freistoß von Philipp Max (45.) musste sich Torhüter Roman kräftig strecken, um das 2:0 zu verhindern.

FCA kassiert nach 2:0- und 3:1-Führung den Ausgleich

Die zweite Halbzeit begann der FC Augsburg mit einem Blitztor. Marco Richter lochte (46.) beim ersten Vorstoß der Hausherren aus 25 Metern Entfernung ein. Postwendend kam die Antwort des BVB. Julian Brandt erzielte (49.) den Anschlusstreffer, FCA-Keeper Tomas Koubek hatte die Fäuste nicht rasch genug hochbekommen. Niederlechner stellte mit seinem zehnten Saisontreffer den alten Abstand wieder her. Dann kam aber Dortmunds Neuzugang Erling Haaland (56.) und schaffte nach drei Minuten den erneuten Anschlusstreffer. Keine 120 Sekunden danach legte Jadon Sancho nach zum 3:3. Und fast hätte Reus die Führung obendrauf gelegt, er scheiterte (63.) aber aus kurzer Distanz an Koubek.

Winter-Neuzugang Haaland bringt den BVB-Sieg

Dem FC Augsburg gelang es nicht, sich nach diesen Nackenschlägen neu zu sortieren. Stattdessen brachte Haaland den BVB (71.) mit seinem zweiten Treffer in Führung. Der abseitsverdächtige Angriff wurde nach Sichtung des Videobeweises als regulär eingestuft. FCA-Coach Martin Schmidt brachte mit Eduard Löwen (74.) auch noch seinen Winterneuzugang. Aber nicht der, sondern Haaland (79.) machte mit seinem dritten Treffer zum 5:3 den Sack zu.

© BR24 Sport

Doppel-Torschütze Florian Niederlechner vom FC Augsburg ist nach der 3:5-Niederlage gegen Borussia Dortmund enttäuscht: Die Schwaben seien die bessere Mannschaft gewesen, auch eine Entscheidung des Schiedsrichters kann er nicht verstehen.

FC Augsburg - Borussia Dortmund 3:5 (1:0)

Augsburg: Koubek - Lichtsteiner, Gouweleeuw, Jedvaj, Max - Khedira, Baier (85. Sarenren-Bazee) - Richter, Vargas - Jensen (74. Löwen), Niederlechner. - Trainer: Schmidt

Dortmund: Bürki - Piszczek (56. Haaland), Hummels, Akanji - Hakimi, Brandt, Witsel, Guerreiro - Hazard (72. Reyna), Reus (80. Dahoud), Sancho. - Trainer: Favre

Gelbe Karte: - Reyna

Tore: 1:0 Niederlechner (34.), 2:0 Richter (46.), 2:1 Brandt (49.), 3:1 Niederlechner (55.), 3:2 Haaland (59.), 3:3 Sancho (61.), 3:4 Haaland (70.), 3:5 Haaland (79.)

Schiedsrichter: Manuel Gräfe (Berlin)

Zuschauer: 30.660 (ausverkauft)

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!