BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Doppeltes "Comeback": Fürth holt 2:2 in Hannover | BR24

© picture-alliance/dpa
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Spielszene Hannover 96 - SpVgg Greuther Fürth

Per Mail sharen

    Doppeltes "Comeback": Fürth holt 2:2 in Hannover

    Fußball-Zweitligist SpVgg Greuther Fürth ist bei Hannover 96 auch im achten Ligaspiel in Folge ungeschlagen geblieben. Ob das 2:2 (0:1) ein gewonnener Punkt war oder doch zwei verlorene Zähler im Aufstiegsrennen waren, bleibt abzuwarten.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Sport

    Havard Nielsen (69. Minute) und der eingewechselte Dickson Abiama (76.) erzielten die Treffer für die Fürther. Genki Haraguchi (41.) und Moussa Doumbouya (70.) hatten Hannover zweimal in Führung gebracht. Die Franken zeigten aber Moral und kamen zweimal zurück.

    Im Fernduell verlor die Spielvereinigung je zwei Punkte gegenüber den punktgleichen Konkurrenten aus Bochum (3:0 gegen die Würzburger Kickers) und Hokstein Kiel (1:0 gegen den FC Erzgebirge Aue). Der Hamburger SV tritt am Montag im Derby beim FC St. Pauli an und kann wieder Tabellenführer werden.

    Fürth kommt zweimal zurück

    Die Kleeblätter kontrollierten von Beginn an das Spiel und hatten deutlich mehr Ballbesitz als der Gegner. Allerdings kam das Team von Stefan Leitl gegen zunächst gut organisierte 96er nur selten durch. Nach einer Phase, in der sich die Kleeblätter dann aber doch einige Chancen herausspielen konnten, klingelte es auf der anderen Seite. Der beste Hannoveraner, Genki Haraguchi besorgte für die Niedersachsen die Führung.

    Nach der Pause wurde es dann turbulent. Ausgleich, Rückstand und der erneute Ausgleich - die Mannschaft von Trainer Stefan Leitl fightete um den wichtigen Punkt. Am Ende drängten die Franken sogar auf den Siegtreffer. Der gelang aber nicht mehr.

    Hannover 96 - SpVgg Greuther Fürth 2:2 (1:0)

    Hannover: Esser - Muroya, Franke, Basdas, Hult - Bijol - Kaiser (85. Muslija), Haraguchi - Ochs (80. Elez), Sulejmani (67. Doumbouya) - Ducksch (85. Twumasi). - Trainer: Kocak

    Fürth: Sascha Burchert - Meyerhöfer, Barry, Bauer, Raum - Sarpei (46. Tillman) - Seguin, Stach - Ernst - Nielsen, Hrgota (68. Abiama). - Trainer: Leitl

    Tore: 1:0 Haraguchi (41.), 1:1 Nielsen (68.), 2:1 Doumbouya (70.), 2:2 Abiama (76.)

    Schiedsrichter: Christof Günsch (Berlin)