BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Die Würzburger Kickers und ihr neuer Trainer Marco Antwerpen | BR24

© BR/ Julia Dechet

Nachdem der Fußball-Zweitligist Würzburger Kickers sich von Aufstiegstrainer Michael Schiele getrennt hat, hat sein Nachfolger seine Arbeit in Würzburg begonnen. Das klare Ziel des neuen Trainers Marco Antwerpen ist der Klassenerhalt.

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Würzburger Kickers und ihr neuer Trainer Marco Antwerpen

Nachdem der Fußball-Zweitligist Würzburger Kickers sich von Aufstiegstrainer Michael Schiele getrennt hat, hat sein Nachfolger seine Arbeit in Würzburg begonnen. Das klare Ziel des neuen Trainers Marco Antwerpen ist der Klassenerhalt.

2
Per Mail sharen

Der neue Trainer der Würzburger Kickers Marco Antwerpen hat mittlerweile schon erste Trainingseinheiten in Würzburg geleitet. Heute wurde er als neuer Trainer der Würzburger Kickers vorgestellt. In einer Pressekonferenz hieß es, dass der Kader der Würzburger Kickers noch verstärkt werden soll. "Es besteht in jedem Mannschaftsteil noch Bedarf", so Antwerpen. Langfristig gesehen gehe es darum, die Mannschaft weiterzuentwickeln. Klares Ziel: der Klassenerhalt.

"Es ist wichtig, dass die Spieler Lust auf diese 2. Bundesliga haben." Marco Antwerpen, neuer Trainer der Würzburger Kickers
© BR24 Sport

Marco Antwerpen, neu verpflichteter Trainer des Fußball-Zweitligisten Würzburger Kickers, fordert weitere Verstärkungen für sein Team. Was er vermisse, seien vor allem echte "Typen".

Antwerpen war zuvor bei Eintracht Braunschweig und war mit dem Verein in der vergangenen Saison in die 2. Bundesliga aufgestiegen. Zur Zusammenarbeit mit Felix Magath, der beim Hauptsponsor für die Entwicklung der Würzburger Kickers zuständig ist, sagte Marco Antwerpen: "Jemanden wie Felix Magath im Hintergrund zu haben, ist für mich als Trainer sehr gut."

Trennung von Schiele sorgt bei Fans für Unmut

Zur Vereinsführung und dem überraschenden Rauswurf von Schiele gab es keine Äußerung. Die Trennung des Vereins von Michael Schiele sorgte unter den Fans größtenteils für Unmut: In sozialen Medien finden sich unter dem #wirwollenschiele zahlreiche Kommentare und Forderungen, dass Schiele hätte bleiben sollen. Eine wirkliche Überraschung ist der Trainerwechsel aber nicht. Bereits in der vergangenen Saison war eine Vertragsverlängerung für Schiele lange Zeit offen geblieben.

Schiele wegen sportlicher Entwicklung rausgeworfen

Magath hatte als eine seiner ersten Aktionen in seiner neuen Zuständigkeit beim Hauptsponsor die Vertragsverhandlungen mit Michael Schiele auf Eis gelegt. Erst nach dem überraschenden Aufstieg stand fest, dass Schiele eine Vertragsverlängerung um ein Jahr bekommt. Gestern hatte der Verein bekannt gegeben, dass der Vertrag mit Michael Schiele ausgesetzt wurde – aufgrund der sportlichen Entwicklung der letzten Wochen. Die Würzburger Kickers sind mit zwei Niederlagen in die neue Saison der 2. Fußball Bundesliga gestartet. Auch im Rennen um den DFB-Pokal ist der Verein bereits ausgeschieden, nachdem er gegen Hannover 96 verloren hat.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!