BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Die Würzburger Kickers sammeln "Big Points" im Aufstiegsrennen | BR24

© BR

Der 36. Spieltag der 3. Fußball-Liga in der Saison 2019/20: Das Spiel Würzburger Kickers - Hansa Rostock in der Zusammenfassung.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Würzburger Kickers sammeln "Big Points" im Aufstiegsrennen

Die Würzburger Kickers stürmen dem Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga entgegen: Zwei Spieltage vor Saisonende sind die Unterfranken durch ein 3:1 gegen Rostock weiter auf einem direkten Aufstiegsplatz. Konkurrent Eintracht Braunschweig patzte.

Per Mail sharen

Daniel Hägele (19.) und Luca Pfeiffer (31.) sorgten am Würzburger Dallenberg schon im ersten Durchgang für klare Verhältnis. Allerdings schenkten sich beide Teams nichts. Auch Rostock hat noch Aufstiegsambitionen, Nico Neidhart sorgte mit einer abgefälschten Freistoßflanke an den Pfosten (37.) fast für den Anschlusstreffer der Gäste von der Ostsee.

Die Halbzeitführung für Würzburg absolut verdient. Das Team von Michael Schiele in einer temporeichen, intensiven Partie das besser Team, Rostock kam erst in der Schlussphase des ersten Durchgangs stärker auf.

Nach dem Seitenwechsel lieferten sich beide Teams dann einen Schlagabtausch mit offenem Visier. Würzburg mit Chancen zum 3:0, Rostock mit Möglichkeiten für den Anschlusstreffer - alles schien möglich. Bis zur 70. Spielminute: Dann schlug erneut Würzburg zu. Luca Pfeiffer sorgte mit seinem zweiten Treffer für die 3:0-Vorentscheidung. Rostock konnte durch Pascal Breier (87.) nur noch verkürzen.

Würzburg klettert auf Tabellenplatz zwei

An der Spitze der Liga brachte der 36. Spieltag keine Veränderung: Tabellenführer bleibt der FC Bayern München II (2:1 in Zwickau, 64 Punkte) ). Allerdings zogen die Würzburger Kickers (63) an Eintracht Braunschweig (2:3 in Zwickau, 61) vorbei. Tabellenführer FC Bayern II ist nicht aufstiegsberechtigt, deshalb würden die Kickers und Braunschweig derzeit direkt aufsteigen.

Der viertplatzierte FC Ingolstadt könnte mit einem Sieg in Meppen am Sonntag maximal bis auf drei Punkte an Würzburg herankommen. Der MSV Duisburg auf Platz fünf (2:2 gegen den Halleschen FC) hat bereits fünf Punkte Rückstand auf die Kickers. Sechs Punkte sind noch zu vergeben.

© BR

Der 36. Spieltag der 3. Liga in der Saison 2019/20: Sehen Sie hier die Partie Würzburger Kickers - Hansa Rostock in voller Länge.

Würzburger Kickers - Hansa Rostock 3:1 (2:0)

Würzburg: Vincent Müller - Hemmerich, Hansen, Hägele, Ronstadt - Niklas Hoffmann, Sontheimer (79. Vrenezi) - Kaufmann (77. Schuppan), Herrmann - Baumann (64. Sane), Pfeiffer (77. Gnaase). Trainer: Schiele

Rostock: Kolke - Riedel, Bülow, Sonnenberg (77. Straith) - Ahlschwede, Butzen (46. Nartey), Pepic, Neidhart (63. Vollmann) - Breier, Hanslik (63. Pedersen), Scherff. Trainer: Härtel

Schiedsrichter: Tobias Schultes (Betzigau)

Tore: 1:0 Ronstadt (19.), 2:0 Pfeiffer (31.), 3:0 Pfeiffer (70.), 3:1 Breier (87.)

Zuschauer: keine

Gelbe Karten: - Sonnenberg (74.), Bülow (90.)