BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Die Frage der Woche: Geisterspiele - die richtige Entscheidung? | BR24

© picture-alliance/dpa

Fußball-Fan als Geist verkleidet vor verschlossenem Stadion

2
Per Mail sharen

    Die Frage der Woche: Geisterspiele - die richtige Entscheidung?

    Fußball ohne Zuschauer - geht das? Ende April sahen viele Hörer von "Heute im Stadion" die geplanten Geisterspiele mehrheitlich kritisch. Am Ende der Saison hat sich die Meinung gedreht: 80 Prozent unserer Facebook-User sagen: "Ja, es war richtig."

    2
    Per Mail sharen

    Am Anfang war die Skepsis: Nach dem Corona-Shutdown wurde über die Fortsetzung der Bundesliga-Saison heiß diskutiert, auch bei Heute im Stadion Ende April. Zumindest sportlich ist die Fortsetzung gelungen, die Bundesligasaison ging an diesem Wochenende zu Ende - trotz Corona.

    Die Heute-im-Stadion-Hörer sagen mehrheitlich: "Ja, es war die richtige Entscheidung!" 80 Prozent stimmten bis zum letzten Bundesliga-Spieltag so auf unserer Facebookseite BR24 Sport ab. Vor allem aus wirtschaftlichen Gründen und den tausenden Arbeitsplätzen, die von der Branche abhängen, begrüßten unsere User die Fortsetzung. Wo sich aber auch fast alle einig sind: Ohne Zuschauer fehlt das Salz in der Suppe.

    User-Meinungen zur Frage der Woche

    Markus Huber bringt’s auf den Punkt. Er schreibt: "Ja es war richtig, aber ob es sportlich fair war ist eine andere Frage - ohne Heimfans im Rücken. Und es einfach langweilig ohne Fans. Und deswegen ist die Frage aller Fragen: Wann dürfen Fans endlich wieder ins Stadion?" Das sagt Christian Seifert, der Chef der Deutschen Fußball-Liga DFL: "Das wird aber definitiv noch dauern ... vielleicht dürfen ja zu Beginn der neuen Saison zumindest wieder ein paar Zuschauer ins Stadion."

    Marcus Demel schreibt auf Facebook: "Ja, es war richtig, damit die Vereine nicht Pleite gehen … UND damit die Ligen reguläre Aufsteiger und Absteiger haben!" Allerdings sagen auch Viele: Ich hab bei der Abstimmung zwar auf "Ja" geklickt, aber das Gelbe vom Ei sind die Geisterspiele natürlich trotzdem nicht.

    Gerhard Kellner aus Augsburg meint: "Ich kann mich mit Geisterspielen zwar nicht anfreunden. Ich vermisse meinen Stehplatz im Stadion. Aber wenn es was gebracht hat ok."

    Und auch bei Hans-Walter aus Bayreuth schlagen zwei Herzen in einer Brust: "Also wirtschaftlich war's ok … aber durch die fehlende Unterstützung der Zuschauer geht eben auch der Heimvorteil flöten - was man an der Statistik ja ganz deutlich erkennen kann."

    Anette Niederberger begründet ihre Zustimmung zur Fortsetzung so: "Weil es sportlich am fairsten war." Und sie sagt sogar: "Auch zuschauerfreie Spiele hatten ihren Reiz. So hat man mal mitbekommen, wie kommunikativ Spieler und Trainer sind. Ich fand das sehr spannend!" Trotzdem wünscht auch sie sich wie die allermeisten die Atmosphäre zurück, die nur wir Zuschauer ins Stadion bringen können!.

    Ganz schön noch der Post von Christian Gruber. Er schreibt: "Der FC Bayern war doch klar im vorteil! MIT Fans keine Stimmung, ohne Fans kein Stimmung." Aber er schreibt sofort: "Nix für ungut.. ist doch nur Spaß, Glückwunsch zur x-ten Meisterschaft!"