BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

DFL-Entscheidung: Bundesligen pausieren ab Dienstag bis 2. April | BR24

© picture-alliance/dpa

Stopschild und Bundesliga-Logo

7
Per Mail sharen

    DFL-Entscheidung: Bundesligen pausieren ab Dienstag bis 2. April

    Die Deutsche Fußball Liga (DFL) will den Spielbetrieb in der Bundesliga und der 2. Liga vom kommenden Dienstag an bis zum 2. April unterbrechen. An diesem Wochenende wird noch ohne Zuschauer gespielt.

    7
    Per Mail sharen

    Das ist nach Sportschau-Informationen das Ergebnis einer Videokonferenz der DFL mit den 36 deutschen Profiklubs. Eine Entscheidung über den Vorschlag soll bei der am kommenden Montag (16.03.2020) tagenden Mitgliederversammlung getroffen werden. "Ziel ist es weiterhin, die Saison bis zum Sommer zu Ende zu spielen - aus sportlichen Gesichtspunkten, aber insbesondere auch weil eine vorzeitige Beendigung der Saison für einige Klubs existenzbedrohende Konsequenzen haben könnte", hieß es in einer Mitteilung.

    Der 26. Spieltag, der heute um 20.30 Uhr mit der Partie Fortuna Düsseldorf gegen den SC Paderborn eröffnet wird, findet noch statt, allerdings ohne Zuschauer in den Stadien. Der FC Bayern München spielt demnach am Samstagabend beim 1. FC Union Berlin. Der FC Augsburg empfängt am Sonntag den VfL Wolfsburg.

    Spiele in Bremen und Hannover abgesagt

    Bis Freitagnachmittag (13.03.2020) gab es bereits zwei Ausnahmen: In der Bundesliga wurde die Partie SV Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen, in der 2. Bundesliga das Spiel zwischen Hannover 96 und Dynamo Dresden abgesagt: Beim niedersächsischen Zweitligist befindet sich die komplette Mannschaft nach positivem Coronatest von zwei Profis in Quarantäne. Die Stadt Bremen erwartete trotz des vorgesehenen Geisterspiels mindestens 2.000 bis 3.000 Menschen rund ums Weserstadion und begründete so den Ruf nach einer Spielabsage.

    Coronavirus: Alles Wissenswerte finden Sie hier.

    Die Übersichtskarte zu den aktuellen Coronavirusfällen in Bayern finden Sie hier.

    UEFA diskutiert Verschiebung der Fußball-EM auf 2021

    Wann die ausgefallenen Spieltage nachgeholt werden, ist zur Stunde noch unklar. Die Konsequenz aus einer Verlängerung der Saison wäre eine Verschiebung der Endrunde der Fußball-Europameisterschaft 2020. Diese soll am Donnerstag bei einer Sitzung der Europäischen Fußball-Union (UEFA) mit Vertretern der fünf großen europäischen Ligen bereits zur Sprache gekommen sein. Dem Vernehmen nach ist eine Verschiebung der EURO auf 2021 im Gespräch. Erst am Dienstag will die UEFA mit Verbands-, Liga- und Spielervertretern beraten, wie mit den europäischen Wettbewerben weiter verfahren wird.

    Borussia Mönchengladbach sagt Pressekonferenz ab

    Unterdessen hat Borussia Mönchengladbach die Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel am Sonntag bei Eintracht Frankfurt abgesagt. "Aufgrund des Aufrufs der Bundesregierung von gestern Abend, wegen des Corona-Virus bis auf weiteres auf jegliche Veranstaltungen mit Menschenansammlungen wenn möglich zu verzichten und soziale Kontakte einzuschränken" werde die Pressekonferenz nicht stattfinden, hieß es in einer Mitteilung.