Thomas Müller und Jamal Musiala

Thomas Müller und Jamal Musiala

Bildrechte: Sebastian Gollnow/dpa
  • Artikel mit Video-Inhalten
> Sport >

DFB-Training: Thomas Müller verletzt Jamal Musiala

DFB-Training: Thomas Müller verletzt Jamal Musiala

FC-Bayern-Spieler Jamal Musiala hat das Training der Nationalmannschaft wegen einer Risswunde am Schienbein vorzeitig abbrechen müssen. Teamkollege Thomas Müller hatte ihn bei einer Übung schmerzhaft mit einer wuchtigen Grätsche erwischt.

Vorzeitiges Trainingsende für Jamal Musiala: Der Offensivspieler vom FC Bayern zog sich bei einem Zweikampf mit seinem Münchner Teamkollegen Thomas Müller eine Verletzung am rechten Bein unterhalb des Knies zu. Nach der Übungseinheit gab der DFB aber sofort Entwarnung. "Es handelt sich um eine oberflächliche Wunde, die versorgt werden musste", sagte Pressesprecherin Franziska Wülle. Ein Ausfall Musialas sei demnach nicht zu befürchten.

Bundestrainer Hansi Flick erkundigte sich sofort bei Musiala nach dessen Befinden. Begleitet von Mannschaftsarzt Jochen Hahne, der den 19-Jährigen zunächst auf dem Rasen untersuchte, verließ Musiala den Trainingsplatz auf dem Gelände der DFB-Akademie in Frankfurt. Müller entschuldigte sich zuvor bei dem Youngster mit einem Klaps auf den Kopf.

Kapitän Neuer nicht beim Training

Kapitän Manuel Neuer fehlte bei der Übungseinheit wegen Problemen am großen Zeh. Ein Einsatz des Bayern-Keepers in der bevorstehenden Partie scheint aber ungefährdet.

Die DFB-Auswahl tritt am Freitag in Leipzig gegen Ungarn und drei Tage später in London gegen England zu ihren letzten Gruppenspielen in der Nations League an.

Nationalspieler Joshua Kimmich

Bildrechte: picture alliance / dpa / Sven Simon / Anke Wälischmiller

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!