BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

DFB-Pokal: FC Bayern in Kiel auf "schmalem Grat" | BR24

© BR24 Sport

Bayern-Trainer Hansi Flick warnt vor den "besonderen Gesetzen" im DFB-Pokal. Seine Mannschaft sol auf dem Platz zeigen, dass sie nichts anbrennen lassen will.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

DFB-Pokal: FC Bayern in Kiel auf "schmalem Grat"

Der FC Bayern München will im DFB-Pokal bei Zweitligist Holstein Kiel auf gar keinen Fall stolpern. Doch Trainer Hansi Flick muss abwägen: Auf der einen Seite möchte er Kräfte schonen, auf der anderen Seite ist das Weiterkommen Pflicht.

Per Mail sharen
Von
  • BR24 Sport

Pflicht erfüllen, Körner sparen: Den Ausflug an die Ostseeküste will Hansi Flick ohne zu große Strapazen hinter sich bringen. "Es ist ein schmaler Grat", sagte der Bayern-Coach vor dem Zweitrundenspiel im DFB-Pokal beim aufstrebenden Zweitliga-Dritten Holstein Kiel (Anpfiff: 20.45 Uhr/ B5 aktuell überträgt die Partie in voller Länge live).

Niederlage in Gladbach wirkt nach

Seine Mannschaft habe aber "schon eine Fitness, dass sie das normalerweise überstehen kann". Nach der jüngsten 2:3-Pleite in der Liga bei Borussia Mönchengladbach geht es in Kiel auch darum, sich zu rehabilitieren, auch wenn die Bayern immer noch Tabellenführer seien: "In der letzten Reihe gibt es Dinge, die wir besser machen müssen." Als da wären: Weniger Fehler im Spielaufbau, besseres Absichern.

Ob Kiel dafür der richtige "Aufbaugegner" ist? Die "Störche" wollte Flick auf gar keinen Fall unterschätzen, schließlich hätten diese nichts zu verlieren: "Der Pokal hat besondere Gesetze", bemühte er eine altbekannte Floskel: "Ich weiß, wie es ist, wenn ein Underdog gegen die beste deutsche Mannschaft spielt. Da sind alle motiviert und du musst als Trainer gar nichts sagen."

Coman verletzt - Gnabry an Bord

Große Rotationen wird der Bayern-Coach in der ersten Englischen Woche des Jahres allerdings wohl keine vornehmen, zumindest ließ er sich nicht in die Karten blicken. Einzig Flügelflitzer Kingsley Coman (Muskulatur) und Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting (Rücken) werden am Mittwoch nicht mit nach Kiel fliegen.

Wieder vertrauen darf der 55-Jährige auf Nationalspieler Serge Gnabry, der nach seiner Prellung über dem Schienbein zurückkehren wird. Nach der Ankunft im Hotel gebe es noch "genügend Zeit, um nochmal kurz Kräfte zu sammeln".

© picture-alliance/dpa

Holstein Kiel hat in der 2. Bundesliga viel Grund zu jubeln

Sorgenkind Defensive

Gefordert ist der Rekord-Pokalsieger defensiv wie offensiv: Es wartet die beste Verteidigung der 2. Bundesliga. Größere Baustellen hat Flick aber in der Defensive zu bearbeiten: Fünf Gegentore in den ersten beiden Spielen 2021, dazu in den letzten 14 Partien nur einmal am Ende die Null.

Das betrifft auch Welttorhüter Manuel Neuer, der schon seit Wochen auf den nächsten Rekord wartet. Noch ein Spiel ohne Gegentor benötigt der 34-Jährige, um die Bestmarke von Oliver Kahn (196) einzustellen.

Holstein Kiel glaubt an kleine Chance

Ein Bayern-Profi wird am Mittwoch indes ein kleines Déja-vu erleben: David Alaba. In der Saison 2009/10 war der 28 Jahre alte Österreicher dabei, als die zweite Mannschaft der Münchner in der 3. Liga zweimal auf die Störche traf. In Kiel gab es damals ein 2:2, dieses Resultat und eine mögliche Verlängerung wollen die Bayern natürlich verhindern.

Der Außenseiter aus Schleswig-Holstein hofft auf dem Weg zur Sensation darauf, dass "sich die Tür vielleicht ein Stück weit öffnet", sagte Kiels Trainer Ole Werner: "Dann wollen wir mit einer guten Leistung da sein." Der Sieger trifft im Achtelfinale in drei Wochen im eigenen Stadion auf Darmstadt 98, einen weiteren Zweitligisten.

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Holstein Kiel: Gelios - Dehm, Wahl, Thesker, van den Bergh - Meffert - Mühling, Jae-Sung Lee - Bartels, Mees - Serra

FC Bayern: Neuer - Pavard, Boateng, Alaba, Hernández - Kimmich, Goretzka - Sané, Müller, Gnabry - Lewandowski