Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

DFB-Frauen: Mit einem Sieg gegen Spanien ins WM-Achtelfinale | BR24

© dpa-Bildfunk/Sebastian Gollnow

Abschlusstraining des DFB-Teams vor dem Duell gegen Spanien

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

DFB-Frauen: Mit einem Sieg gegen Spanien ins WM-Achtelfinale

Mit einem Sieg gegen Spanien können die deutschen Fußball-Frauen den Einzug ins WM-Achtelfinale bereits im zweiten WM-Gruppenspiel so gut wie perfekt machen. Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg will dafür die Startelf umbauen.

Per Mail sharen
Teilen

Drei Punkte hat das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg nach dem mühevollen Auftaktsieg gegen China auf dem Konto. Mit einem Sieg über Spanien sollte der DFB-Elf der Sprung ins Achtelfinale nicht mehr zu nehmen sein.

Doch um die sechs Zähler vollzumachen, muss die Mannschaft den Ausfall von Spielmacherin Dzsenifer Marozsán kompensieren. Die 27-Jährige ist nach einem Zehenbruch nicht einsatzfähig. Voss-Tecklenburg will gegen das Team von Jorge Vilda eine veränderte Startelf aufbieten. Und dass "nicht nur wegen des Ausfalls", sondern auch aus anderen taktischen und personellen Erwägungen.

Optionen für eine Systemumstellung

Möglich scheint gegen die im 4-3-3-System offensiv ausgerichteten Spanierinnen eine Umstellung auf eine Dreier- bzw. Fünferabwehrkette mit den Flügelspielerinnen Giulia Gwinn und Carolin Simon. Weitere Optionen wären, Spielführerin und Stoßstürmerin Alexandra Popp auf die nun vakant vakante Zehnerposition zurückzuziehen oder die 17-jährige, robuste und unbekümmerte Lena Oberdorf von Beginn an zu bringen.

Marozsan will Mannschaft unterstützen

Marozsan meldete sich vor dem Schlüsselspiel hinsichtlich des Gruppensiegs auch noch selbst zu Wort. "Wer mich kennt, weiß ganz genau, dass ich nicht so einfach aufgeben werde", schrieb die Mittelfeldstrategin auf Instagram. "Ich werde, so gut es geht, meine Mannschaft neben dem Platz unterstützen und alles daran setzen, dass ich wieder schmerzfrei werde."

Den zweiten WM-Auftritt der DFB-Frauen gibt es ab 18 Uhr im Liveticker und im Audio-Livestream.

© BR

Interview mit BR-Reporter Bernd Schmelzer vor dem Gruppenspiel Deutschland gegen Spanien bei der Frauen Fußball-WM in Frankreich.