BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Lukas Barth

Die deutsche Nationalmannschaft hat im letzten Gruppenspiel gegen Ungarn ein 2:2-Unentschieden erreicht. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw steht damit im Achtelfinale der Fußballeuropameisterschaft.

42
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

EM: Deutschland zittert sich gegen Ungarn ins Achtelfinale

Die deutsche Nationalmannschaft hat im letzten Gruppenspiel gegen Ungarn ein 2:2-Unentschieden erreicht. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw steht damit im Achtelfinale der Fußballeuropameisterschaft.

42
Per Mail sharen
Von
  • Robert Müller

Joshua Kimmich zeigte bereits nach vier Minuten ein erstes Ausrufezeichen, als er in den Strafraum eindrang und Ungarns Keeper Péter Gulácsi aus kurzer Distanz prüfte. Kurz darauf folgte im Regen von München aber die kalte Dusche, als Ádám Szalai vom 1. FSV Mainz 05 einen Konter per Kopfball zur 1:0-Führung für Ungarn abschloss und Torhüter Manuel Neuer keine Chance ließ. In der Blitztabelle war die DFB-Elf zu diesem Zeitpunkt Tabellenletzter.

Ungarn weiter ein unangenehmer Gegner

Ein Kopfball von Mats Hummels knallte (21.) an die Latte, Matthias Ginter scheiterte (22.) an Gulácsi. Ungarn präsentierte sich in der Folgezeit weiter unangenehme Gegner, besonders Attila Fiola wich Joshua Kimmich nicht von der Seite. Erst kurz vor der Halbzeitpause kam die DFB-Elf erst wieder zu einem aussichtsreichen Torschuss. Kai Havertz wurde jedoch geblockt, den Nachschuss verstolperte er (44.) und schoss weit daneben.

"Wir haben uns brutal schwer getan, Chancen herauszuarbeiten und haben uns Fehler erlaubt." Joshua Kimmich

Löw versucht es mit Goretzka

Der bis dahin auf der Bank sitzende Thomas Müller machte nach einem langen Gespräch mit dem Coach intensive Aufwärmübungen. Noch verzichtete der Bundestrainer aber auf personelle Veränderungen. Havertz fasste sich nach einem Sané-Zuspiel ein Herz und zog (52.) aus der Drehung ab - in die Arme von Gulácsi. Statt Müller brachte Löw erst einmal Leon Goretzka (55.) als Ersatz für Ilkay Gündogan. Nadelstiche setzte jedoch erneut der Gegner: Laszlo Kleinheisler brachte einen Freistoß scharf herein, der FCB-Keeper musste vor dem hochsteigenden Willi Orban mit den Fäusten klären.

Erneute Führung für Ungarn kurz nach dem Ausgleichstreffer

Ungarns Torhüter flog bei einem Kimmich-Freistoß am Ball vorbei, Hummels köpfte aufs Tor und Havertz beförderte die Kugel (66.) über die Linie zum Ausgleichstreffer. Wenig später zappelte die Kugel aber schon wieder im Tor von Manuel Neuer. András Schäfer köpfte (68.) zur 2:1-Führung für Ungarn.

"Das war nichts für schwache Nerven". Bundestrainer Joachim Löw

Goretzka verwandelt zum 2:2 und zum Achtelfinaleinzug

Der Bundestrainer reagierte mit einem Doppelwechsel: Jetzt brachte er Müller sowie Timo Werner. Den erlösenden zweiten Ausgleichstreffer leitete der gerade eingewechselte (82.) Jamal Musiala ein, Goretzka vollstreckte (84.) zum 2:2. Damit schließt Deutschland die Gruppe mit Platz zwei ab und bekommt es am im Achtelfinale Dienstag in London mit England zu tun.

Den Gruppensieg sicherte sich Weltmeister Frankreich durch ein 2:2 (1:1) im Parallelspiel gegen Titelverteidiger Portugal (Platz drei). Ungarn ist als Gruppenletzter ausgeschieden.

© BR
Bildrechte: BR/Philipp Kimmelzwinger

"Guter Fußball war das nicht", lautet das Fazit des BR-Sportreporters Dominik Vischer nach dem Zittersieg gegen Ungarn. Das blaue Auge, mit dem die deutsche Mannschaft davon gekommen ist, ist eher violett.

Deutschland - Ungarn 2:2 (0:1)

Deutschland: 1 Neuer/Bayern München (35 Jahre/103 Länderspiele) - 4 Ginter/Borussia Mönchengladbach (27/43) ab der 82. Volland/AS Monaco (28/12), 5 Hummels/Borussia Dortmund (32/75), 2 Rüdiger/FC Chelsea (28/44) - 6 Kimmich/Bayern München (26/58), 21 Gündogan/Manchester City (30/49) ab 58. Goretzka/Bayern München (26/34), 8 Kroos/Real Madrid (31/105), 20 Gosens/Atalanta Bergamo (26/10) ab der 82. Musiala/Bayern München (18/4) - 19 Sane/Bayern München (25/33), 7 Havertz/FC Chelsea (22/17) ab der 68. Müller (31/105), 10 Gnabry/Bayern München (25/25) ab der 68. Werner/FC Chelsea (25/41). - Trainer: Löw

Ungarn: 1 Gulacsi/RB Leipzig (31 Jahre/43 Länderspiele) - 7 Nego/FC Fehervar (30/11), 21 Botka/Ferencvaros Budapest (26/13), 6 Orban/RB Leipzig (28/25), 4 Attila Szalai/Fenerbahce Istanbul (23/16), 5 Fiola/FC Fehervar (31/38) ab der 88. Nikolic/FC Fehervar (33/40) - 15 Kleinheisler/NK Osijek (27/37) ab der 89. Lovrencsics/Ferencvaros Budapest (32/44), 8 Nagy/Bristol City (25/51), 13 Schäfer/Dunajska Streda (22/9) - 9 Adam Szalai/FSV Mainz 05 (33/73) ab der 82. K. Vargas/Kasimpasa Istanbul (25/10), 20 Sallai/SC Freiburg (24/25) ab der 75. Schön/FC Dallas (20/3). - Trainer: Rossi

Schiedsrichter: Sergej Karassew (Russland)

Tore: 0:1 Szalai (11.), 1:1 Havertz (66.), 1:2 Schäfer (68.), 2:2 Goretzka (84.)

Zuschauer: 12.413

Gelbe Karten: Gündogan, Sane - Botka, Szalai, Fiola

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!