Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Deutschland startet mit Niederlage in die Basketball-WM | BR24

© BR

Fehlstart für Deutschland bei der Basketball-WM in China: Das Team von Bundestrainer Henrik Rödl verlor nach schwacher erster Hälfte gegen Mitfavorit Frankreich.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Deutschland startet mit Niederlage in die Basketball-WM

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat ihr Auftaktspiel bei der Weltmeisterschaft in China gegen Mitfavorit Frankreich verloren. In den nächsten beiden Gruppenspielen braucht Deutschland zwei Siege, um sicher weiterzukommen.

Per Mail sharen
Teilen

Die deutschen Basketballer um NBA-Star Dennis Schröder haben bei der WM in China das enorm wichtige Auftaktspiel gegen Frankreich verloren. In Shenzhen musste sich das junge Nationalteam dem auf dem Papier stärksten Gruppengegner nach einem katastrophalen Start 74:78 (20:36) geschlagen geben. Die Chance, die erste Gurppenphase als Tabellenführer abzuschließen, ist schon jetzt fast dahin.

Topscorer der deutschen Mannschaft, die vor den Augen von WM-Botschafter Dirk Nowitzki nach dem ersten Viertel 4:16 zurücklag, waren Johannes Voigtmann mit 25 Punkten und Dennis Schröder mit 23. Beim Weltranglistendritten Frankreich, im EM-Achtelfinale 2017 an der deutschen Mannschaft gescheitert, kam Evan Fournier als Topscorer auf 26 Punkte. Zur Halbzeit hatte Deutschland mit 16 Punkten zurückgelegen, die Steigerung und Aufholjagd in der zweiten Spielhälfte wurden nicht mehr belohnt.

Deutschland schon jetzt unter Druck

Zwei Teams aus der Vierergruppe ziehen in die Zwischenrunde ein, alle Ergebnisse werden mitgenommen. Am Dienstag spielt Deutschland gegen die Dominikanische Republik, die ihr Auftaktspiel 80:76 gegen Jordanien gewonnen hat. Am Donnerstag geht es gegen die Jordanier. Um sicher in die zweite Gruppenphase einzuziehen, braucht die Auswahl des Deutschen Basketball-Bundes (DBB) zwei Siege.