Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Deutschland bei Basketball-WM vor dem vorzeitigen Aus | BR24

© picture-alliance/dpa

Spielszene Deutschland - Dominikanische Republik

Per Mail sharen
Teilen

    Deutschland bei Basketball-WM vor dem vorzeitigen Aus

    Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft steht bei der WM in China vor dem vorzeitigen Aus. Das Team verlor gegen Außenseiter Dominikanische Republik und hat nach zwei Niederlagen fast keine Chance mehr auf den Einzug in die nächste Runde.

    Per Mail sharen
    Teilen

    68:70 unterlag die Auswahl des Deutschen Basketball-Bundes (DBB) der Dominikanischen Republik. Bereits sein Auftaktspiel hatte Deutschland 74:78 gegen Mitfavorit Frankreich verloren. Bester deutscher Werfer mit 20 Punkten war NBA-Star Dennis Schröder, der aber erneut weit von seiner Topform entfernt war und viele leichte Punkte verschenkte.

    Zum allerersten Mal überhaupt verlor eine DBB-Auswahl ihre ersten zwei WM-Spiele. Ohne die Top 16 zu erreichen, wären auch die Chancen, sich sportlich für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio zu qualifizieren, deutlich gesunken. In China werden sieben Direkttickets für Olympia vergeben. 16 weitere Teams schaffen es zu einem Qualifikationsturnier, ein solches Ticket war das Minimalziel.

    Frankreich entscheidet über Deutschland

    Die Dominikanische Republik ist mit zwei Siegen bereits sicher in der nächsten Runde. Gewinnt Frankreich sein zweites Gruppenspiel gegen Jordanien (14.30 Uhr), ist das DBB-Team definitiv ausgeschieden. In ihrem letzten - und dann vermutlich bedeutungslosen - Gruppenspiel trifft die deutsche Mannschaft am Donnerstag auf Jordanien. Danach muss die DBB-Auswahl voraussichtlich in der Platzierungsrunde um die Positionen 17 bis 32 antreten.