BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Deutsches Eishockey trauert um Ex-Nationalspielerin Kratzer | BR24

© picture alliance / nordphoto/Hafner

Sophie Kratzer

Per Mail sharen
Teilen

    Deutsches Eishockey trauert um Ex-Nationalspielerin Kratzer

    Trauer beim Deutschen Eishockey-Bund: Im Alter von nur 30 Jahren ist die ehemalige Eishockey-Nationalspielerin Sophie Kratzer gestorben. In ihrer Zeit als aktive Sportlerin wurde die gebürtige Landshuterin sieben Mal Deutsche Meisterin.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Die ehemalige Eishockey-Nationalspielerin und siebenfache Deutsche Meisterin Sophie Kratzer ist tot. Die gebürtige Landshuterin wurde nur 30 Jahre alt. Kratzer, die in Velden an der Vils (Lkr. Landshut) aufwuchs, war seit 2008 Nationalspielerin. Sie lief bei mehreren Weltmeisterschaften und bei den Olympischen Winterspielen in Sotchi für Deutschland auf.

    Tod nach kurzer schwerer Krankheit

    Mit ihrem Verein, dem ESC Planegg holte sie bis zum Abschluss ihrer Karriere 2017 sieben Mal den Deutschen Meistertitel. Nach ihrem Lehramtsstudium hat sie vor zwei Jahren eine Journalistenausbildung beim Institut zur Förderung des publizistischen Nachwuchses (ifp) in München begonnen. Sophie Kratzer starb vor wenigen Tagen nach einer schweren Krankheit, wie der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) mitteilt.

    Trauer beim Deutschen Eishockey-Bund e.V.

    Franz Reindl, der Präsident des Deutschen Eishockey-Bunds e.V. zeigt sich tief betroffen. In einer Mitteilung auf der Homepage des DEB wird er zitiert:

    "Wir sind tief berührt und schockiert über den Verlust unserer ehemaligen, außerordentlich verdienten Nationalspielerin und sympathischen Mitarbeiterin Sophie, den man nicht in Worte fassen kann. Wir blicken auf tolle Leistungen im Trikot der Nationalmannschaft und auch als Teil unseres Organisationskomitees bei der Heim-WM 2017 zurück. Sie hat mit ihrem großen Einsatz und sympathischen Auftreten auf und neben dem Eis begeistert. Sie hinterlässt eine unfassbare Lücke. Der DEB sowie die gesamte deutsche Eishockeyfamilie sind in Gedanken bei ihrer Familie und sprechen allen Angehörigen unser tiefes Mitgefühl und aufrichtiges Beileid aus."

    Sophie Kratzer war neben ihrer Karriere als Sportlerin auch abseits des Eises engagiert. Als Teil des Organisationskomitees war sie laut DEB maßgeblich am Erfolg der 2017 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft in Köln und Paris beteiligt.