BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Deutsche Behindertensportler holen sechs Medaillen | BR24

© BR

Ein Jahr vor dem Start der Paralympics in Tokio zeigen sich die deutschen Behindertensportler bereits in Medaillenform. Bei der Para-Schwimm-WM gab es drei Mal Gold. Bei der Rad-WM waren auch zwei bayerische Sportler erfolgreich.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Deutsche Behindertensportler holen sechs Medaillen

Ein Jahr vor dem Start der Paralympics in Tokio zeigen sich die deutschen Behindertensportler bereits in Medaillenform. Bei der Para-Schwimm-WM gab es drei Mal Gold. Bei der Rad-WM waren auch zwei bayerische Sportler erfolgreich.

Per Mail sharen

Elena Krawzow (Berlin), Taliso Engel (Leverkusen) und Verena Schott (Cottbus) Gold-Medaillen holten sich bei der Para-Schwimm-WM in London Gold. Krawzow (Berlin) und Engel (Leverkusen) gewannen den Titel in ihren Startklassen jeweils über 100 Meter Brust, Schott triumphierte über 100 Meter Rücken. Schott hatte zum Auftakt der Titelkämpfe bereits über 100 Meter Brust Silber geholt. "Das ist einfach nur sensationell", sagte Bundestrainerin Ute Schinkitz.

Silber für bayerische Sportler bei der Rad-WM

Auch die Radsportler waren erfolgreich: Der mehrmalige Paralympicssieger Michael Teuber (München) musste sich im Zeitfahren nur dem US-Amerikaner Aaron Keith geschlagen geben. Matthias Schindler (München) wurde Zweiter hinter dem Australier David Nicholas. Kerstin Brachtendorf (Cottbus) holte im Zeitfahren Bronze.

Kritik an Umklassifizierung

Teuber war mit seiner Leistung zufrieden, übte aber leise Kritik. Grund: Weltmeister Keith war bisher in einer anderen Klasse gestartet und wurde in die Klasse C1 der Fahrer mit größeren Einschränkungen umklassifiziert. "Es ist schade, wenn im paralympischen Sport Leute einfach umklassifiziert werden und sich den Titel schnappen. Es ist auch ein Fingerzeig Richtung Tokio, denn ich kann nächstes Jahr nicht einfach zehn Watt mehr treten", sagte Teuber.

"Es hat einen faden Nachgeschmack, dass die Klassifizierung so einen Einfluss hat." Michael Teuber