BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Der 1. FC Nürnberg glaubt fest an den sportlichen Klassenerhalt | BR24

© picture-alliance/dpa

Robert Palikuca

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Der 1. FC Nürnberg glaubt fest an den sportlichen Klassenerhalt

Der 1. FC Nürnberg ist mit einer 0:1-Niederlage bei St. Pauli neu in die Zweitligasaison und den Abstiegskampf gestartet. Sportvorstand Robert Palikuca glaubt aber fest an den Klassenerhalt. Die Lizenz für die 3. Liga wurde trotzdem beantragt.

Per Mail sharen

"Bei dem Gang nach draußen zum Warmlaufen war das schon komisch", sagt Robert Palikuca über das Geisterspiel des 1. FC Nürnberg bei St. Pauli am Wochenende in der Webshow "Verlängerung" von BR24 Sport: "Es hat mehr den Flair eines Freundschaftsspiels in der Sommer- oder Winterpause gehabt."

Zweitliga-Neustart hin, freundschaftliche Atmosphäre her - der Club hat verloren. Und das sorgt natürlich für Frust bei Palikuca - weil die Niederlage unnötig war. "Wenn man die Leistung isoliert betrachtet, kann man das positiv sehen", sagt er über die Vorstellung der Nürnberger. "Gute 55 Minuten" hat er gesehen, "bis wir die Rote Karte kriegen waren wir die bessere Mannschaft." Der Club habe sich wieder "unnötig in die Bredouille" gebracht.

Obwohl der 1. FC Nürnberg nur einen Punkt von den Abstiegsplätzen entfernt steht, glaubt Palikuca, dass der Verein die Klasse hält. "Ich glaube schon, dass wir das angenommen haben", sagt er mit Blick auf den Abstiegskampf. Auch die körperliche Verfassung des Teams nach der achtwöchigen Zwangspause lobte er.

"Wir wollen selber für die sportliche Entscheidung sorgen." Robert Palikuca über den Klassenerhalt in der zweiten Liga
© BR

Der erste Geisterspieltag der Fußball-Bundesligageschichte ist passé. Wie erlebten die Beteiligten das ungewohnte Wochenende? Dortmund-Spieler Mats Hummels und Nürnbergs Sportvorstand Robert Palikuca in der Webshow "Verlängerung" von BR24 Sport.

Allerdings könnte die Saison ja durchaus auch kurios enden und vorzeitig abgebrochen werden. "Man sollte zwei, drei Modelle erarbeiten und dann die beste Option nehmen, die eine gewisse Fairness bietet", sagte Palikuca mit Blick auf ein vorzeitiges Saisonende und die bisher noch nicht geklärte Frage, ob es dann Auf- und Absteiger gibt.

Palikuca empfiehlt, ähnlich wie beim Hygienekonzept vorzugehen: Genau wie dieses Konzept erarbeitet wurde, müssen man auch Szenarien für den vorzeitigen Saisonabbruch erarbeiten, über die die Klubs abstimmen können. Auch für den schlimmsten Fall, nämlich den Gang in die Drittklassigkeit, hat der 1. FC Nürnberg eine Lizenz beantragt und auch erhalten. Palikuca betonte aber nochmals: "Wir wollen die sportliche Entscheidung in der 2. Liga für uns."