BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

DEL: München verteidigt Tabellenführung in Straubing | BR24

© BR

Bis zum letzten Drittel lief alles perfekt für den Tabellen-Zweiten Straubing. Doch dann kam der Tabellenführer EHC München zurück ins Spiel, erzielte den Ausgleich und siegte in der Verlängerung.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

DEL: München verteidigt Tabellenführung in Straubing

Der EHC Red Bull München hat seine Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) dank einer Energieleistung doch noch verteidigt. Beim direkten Verfolger Straubing Tigers siegten die Münchner mit 3:2 nach Verlängerung.

Per Mail sharen

Dabei lagen die Straubinger bereits 2:0 in Führung, bevor die Mannschaft von Trainer Don Jackson ein Comeback schaffte und ihre Serie von vier Pflichtspielniederlagen beendete. In Straubing sorgten Sandro Schonberger (37.) und der Schwede Fredrik Eriksson (39.) mit einem Doppelschlag scheinbar für die Vorentscheidung gegen den großen Titelfavoriten, der am 3. Spieltag die Tabellenspitze übernommen und mit elf Siegen den DEL-Startrekord verbessert hatte. Chris Bourque (46.) und Olympia-Silbermedaillengewinner Yannic Seidenberg (55.) erzwangen aber noch die Verlängerung, in der abermals Seidenberg fünf Sekunden vor der Schlusssirene die spannende Partie entschied.

Mannheim fertigt Nürnberg ab

Ein Befreiungsschlag für die Oberbayern, die trotz dieses wichtigen Erfolgs zunehmend den heißen Atem der Mannheimer Adler spüren. Der Meister aus der Kurpfalz fertigte die dritte bayerische Mannschaft, die an diesem Tag im Einsatz war, die Nürnberg Ice Tigers, mit 7:2 (3:0, 2:1, 2:1) ab und verbuchte den zehnten Ligasieg in Folge. Nur noch fünf Zähler trennen den Tabellendritten von den Roten Bullen, Straubing ist nur noch einen Punkt voraus.

Köln und Krefeld gewinnen

Die Kölner Haie setzten sich nach 0:2-Rückstand bei den Iserlohn Roosters mit 4:3 (0:1, 1:1, 3:1) durch und kletterten zumindest vorläufig auf Rang fünf. Die finanziell hochgradig bedrohten Krefeld Pinguine siegten überraschend deutlich bei den Eisbären Berlin mit 5:1 (3:1, 1:0, 1:0).

Straubing Tigers - Red Bull München 2:3 (0:0, 2:0, 0:2, 0:1) n.V.

Tore: 1:0 Schönberger (36:59), 2:0 Eriksson (38:57), 2:1 Bourque (45:43), 2:2 Seidenberg (54:12, 2:3 Seidenberg (64:55, Overtime)

Zuschauer: 5730

Strafminuten: Straubing 14 plus Disziplinar (Acolatse) - München 12

Nürnberg Ice Tigers - Adler Mannheim 2:7 (0:3, 1:2, 1:2)

Tore: 0:1 Desjardins (6:37), 0:2 Reul (8:28), 0:3 Rendulic (18:47), 0:4 Smith (20:12), 1:4 Bender (26:31), 1:5 Wolf (34:25), 1:6 Wolf (47:58), 1:7 Rendulic (52:56), 2:7 Bender (53:41)

Zuschauer: 4483

Strafminuten: Nürnberg 6 - Mannheim 2