EHC-Headcoach Don Jackson bei seinem 1000. DEL-Spiel

EHC-Headcoach Don Jackson bei seinem 1000. DEL-Spiel

Bildrechte: picture-alliance/dpa
    > Sport >

    DEL: EHC München schenkt Trainer Jackson einen Sieg zum 1000.

    DEL: EHC München schenkt Trainer Jackson einen Sieg zum 1000.

    In der Deutschen Eishockey Liga (DEL) hat Münchens Trainer Don Jackson sein 1000. Spiel gecoacht. Seine Mannschaft beschenkte den 66-jährigen US-Amerikaner mit einem 5:2-Sieg gegen die Adler Mannheim zum runden Jubiläum.

    Konrad Abeltshauser (14.), Ben Street (18.), Chris DeSousa (38.), Zach Redmond (49.) und Yasin Ehliz (58.) erzielten die Treffer für die Münchner, die damit nicht nur ihrem Headcoach ein Geschenk machten, sondern sich auch für die 3:6-Niederlage zum Saisonauftakt bei den Kölner Haien rehabilitierten. Beim 5:2 (2:0, 1:2, 2:0) waren die gastgeber über weite Strecken die bessere Mannschaft. Lediglich im zweiten Drittel hatten die ebenfalls ambitionierten Mannheimer leichte Vorteile.

    Der 2. Spieltag in der DEL

    Geehrter Jackson gerührt

    Jackson wurde bereits vor dem Spiel in einer emotionalen Zeremonie für seinen Karriere-Meilenstein geehrt. Gerührt und mit Tränen in den Augen nahm der US-Amerikaner die Glückwünsche seines Teams, seiner Familie, von DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke und DEB-Vizepräsident Andreas Niederberger entgegen. Zusätzlich gab es minutenlangen Applaus von den Rängen und persönliche Ansprachen von Weggefährten über Video-Einspielungen.

    Der 66-Jährige, der als Spieler zweimal den Stanley Cup mit den Edmonton Oilers gewann, hatte erstmals 2005/2006 die Düsseldorfer EG in der DEL als Cheftrainer betreut. Mit den Eisbären Berlin und München gewann er später insgesamt acht deutsche Meisterschaften. Der bislang letzte Titel mit München liegt inzwischen vier Jahre zurück.

    Straubing grüßt von der Tabellenspitze

    An der Tabellenspitze steht nach zwei Spieltagen die Straubing Tigers, die dem Heimsieg gegen Nürnberg am Freitag einen 5:1-Auswärtserfolg bei den Bietigheim Steelers folgen ließen. Heimsiege feierten auch Nürnberg und Ingolstadt. Die Nürnberg Ice Tigers deuteten beim 4:2 gegen Meister Eisbären Berlin an, dass mit ihnen in dieser Saison zu rechnen ist. Der ERC Ingolstadt bezwang die Iserlohn Roosters mit 5:2.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!