| BR24

 
 

Bild

Eishockey-Bundestrainer Toni Söderholm spricht mit seinen Spielern.
© Picture alliance/dpa

Autoren

BR Sport
© Picture alliance/dpa

Eishockey-Bundestrainer Toni Söderholm spricht mit seinen Spielern.

Bis zum Beginn der WM wird der Kader jedoch ein ganz anderes Gesicht haben. Bislang fehlen noch die Nationalspieler der DEL-Halbfinalisten aus Köln, Mannheim, Augsburg und München. Dazu besteht die berechtigte Hoffnung, dass deutsche NHL-Legionäre, allen voran Topstar Leon Draisaitl (Edmonton Oilers), das Team verstärken werden.

Heimspiel gegen Slowenien, weitere Tests in Tschechien

Am Samstag trifft die DEB-Auswahl in Garmisch-Partenkirchen (20.00 Uhr) erneut auf die Slowakei, gegen die sie das erste Testspiel mit 2:1 gewonnen hatte. Danach stehen fünf weitere WM-Testspiele in Tschechien (17./18. April) sowie gegen Österreich (25./27. April) und die USA (7. Mai) auf dem Programm. Zum WM-Start spielt die deutsche Mannschaft am 11. Mai in Kosice gegen Aufsteiger Großbritannien.