BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

David Bada: Ein Münchner auf dem Weg in der NFL | BR24

© dpa-Bildfunk
Bildrechte: dpa-Bildfunk

Bada vor NFL-Chance: "Man ist nicht so weit weg, wie man denkt"

Per Mail sharen

    David Bada: Ein Münchner auf dem Weg in der NFL

    David Bada hat es geschafft. Der 25-jährige spielt künftig in der National Football League (NFL). Der gebürtige Münchner erhält einen Vertrag im Team der Washington Redskins.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Sport

    Im letzten Jahr stand mit Mark Nzeocha ein Franke im Super Bowl. Mit Bada ist jetzt der nächste Deutsche unterwegs in die umsatzstärksten Liga der Welt. Ende April veränderte ein Anruf mitten in der Nacht das Leben des Gas-Wasser-Installateurs. "David, you're going to the NFL", hieß die Zusage aus den USA. "Seit ich 17 bin, habe ich darauf hingearbeitet. Es ist unbeschreiblich", freut sich der Sohn togolesischer Eltern.

    Über Talentpogramm in die NFL

    Der Defensive Liner von den Schwäbisch Hall Unicorns hatte von Anfang Januar bis Ende März am International Pathway Program (IPP) für ausländische Talente teilgenommen. Für nicht in der USA geborene Spieler eine Chance in die NFL zu kommen. "Das härteste war für mich da Lauftraining, weil ich ein bisschen schwer bin“, erzählt der 135-Kilo-Mann.

    Der normale Weg führt über die Drafst, doch um daran teilzunehmen braucht man einen College-Abschluss oder das Abitur, beides konnte der 25-Jährige nicht vorweisen. "Von Deutschland ist es nahezu unmöglich ohne Hilfe. Es ist ein richtig schwerer Weg“, so Bada für den ein Traum in Erfüllung geht.

    Platz im Kader muss sich Bada noch erkämpfen

    Wegen Corona fand Davids erstes Gespräch mit Headcoach Ron Rivera per Videochat statt. Noch sei unklar, wann er nach Washington reisen könne. Bis dahin will er "bei den Zoom-Trainings mitmachen und das Playbook lernen." Ambitionierte Ziele hat sich der 25-Jährige bereits gesteckt: "Ich will die großen Legenden wie Brady, Wilson, Rodgers oder Brees sacken. Das wäre unbeschreiblich." Doch zuerst muss sich der Defensive Lineman bis zum Saisonstart im September noch einen Platz im 53-Mann-Kader der Washington Redskins erkämpfen. Derzeit hat Bada aber schon einen Platz im Practice Squad (Trainings-Team) der Washington Redskins sicher.