Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Das Bayern-Beben in London: Zufall oder Hoffnung auf mehr? | BR24

© picture-alliance/dpa

Serge Gnabry vom FC Bayern München

4
Per Mail sharen
Teilen

    Das Bayern-Beben in London: Zufall oder Hoffnung auf mehr?

    „Spurs verprügelt", "Gnabry sensationell", "eine Demütigung“ - die englischen Medien überschlugen sich nach der Bayern-Gala in Tottenham mit Superlativen. Unsere Frage deshalb: Lässt sich daraus ein Trend für die Champions-League-Saison ableiten ?

    4
    Per Mail sharen
    Teilen

    Das letzte Aufeinandertreffen gegen eine englisches Team vor dem 7:2 bei Tottenham Hotspur mit der Gala-Vorstellung von Serge Gnabry war das vieldiskutierte frühe Ausscheiden gegen den FC Liverpool. Diesmal agierten die Bayern schon auswärts ganz anders: selbstbewusst, offensiv, mit Zug zum Tor.

    Hat Niko Kovac aus den Fehlern des Vorjahres gelernt oder sollte man die "Kirche im Dorf lassen“? – Tottenham ist aktuell nur Tabellensechster in England, schon zehn Punkte hinter dem FC Liverpool. Und so schön Coutinho und Co. in der zweiten Halbzeit wirbelten: Im ersten Durchgang hatten die Spurs (zu) viele Topchancen. Manuel Neuer hatten es die Bayern zu verdanken, dass sie nicht höher in Rückstand gerieten.

    Frage der Woche - diskutieren Sie mit!

    Was ist ihre Meinung zur aktuellen Verfassung der Bayern und was wird eigentlich aus Thomas Müller? Hat der Star so eine Zukunft bei den Bayern oder läuft die Generationswechsel schon jetzt an ihm vorbei? Einfach mitreden hier in den Kommentaren oder auf Facebook bei BR24 Sport oder BR24 Fussball. Ausgewählte Kommentare senden wir in Heute im Stadion am Samstag, 14. September, ab 15.05 Uhr auf Bayern 1.