BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Corona: Lauberhorn-Rennen in Wengen abgesagt | BR24

© picture-alliance/dpa

Abfahrt Lauberhorn

1
Per Mail sharen

    Corona: Lauberhorn-Rennen in Wengen abgesagt

    Wegen schnell steigender Corona-Infektionszahlen in Wengen sind die alpinen Weltcup-Klassiker in dem Schweizer Skiort abgesagt worden. Die Rennen werden stattdessen nun in Kitzbühel ausgetragen.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Sport

    Schon am Montagmorgen (11.01.21) waren die internationalen Mannschaften aufgefordert worden, die Anreise zu den Lauberhornrennen zu stoppen. Am Nachmittag folgte dann die Absage. Der Behörden hatten wegen alarmierender Zahlen ihre Erlaubnis für die Austragung des Weltcups zurückgenommen.

    "Sorge bereitet dem Kanton die Dynamik, in welcher das Virus verbreitet wird. Die Gesundheitsdirektion geht aufgrund dieser Tatsache davon aus, dass vor allem die Virus-Mutation aus Großbritannien zu diesem Effekt führt", teilte die Behörde mit. Aufgrund der Entwicklung sei es nicht möglich, die Sportler und Betreuer in separaten Zonen ausreichend zu schützen.

    Corona-Fälle nehmen zu

    Der Kanton berichtete von mehr als 60 Fällen innerhalb der Wengener Bevölkerung in den vergangenen vier Wochen - nachdem zuvor fast keine Infektionen gemeldet worden waren. An den Feiertagen waren offenbar viele Engländer in Wengen zu Gast, die die neue Mutation des Coronavirus eingeschleppt haben könnten, hieß es zuletzt.

    Kitzbühel springt für Wengen ein

    Zwei der drei in Wengen geplanten Wettbewerbe wurden nach Kitzbühel verlegt, wo vom 22. bis 24. Januar die Hahnenkammrennen ausgetragen werden sollen. Vorgesehen ist nun, am kommenden Wochenende die Slaloms von Wengen und Kitzbühel zu fahren (16./17.), in der darauf folgenden Woche dann zwei Abfahrten (22./23.) sowie ein Super-G (24.) auf der "Streif". Nur für die zweite Abfahrt von Wengen ist noch kein Ersatztermin bekannt.