BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Club stellt neuen Trainer Jens Keller vor | BR24

© BR/Martin Raspe

Der 48-jährige Jens Keller übernimmt den Posten des Cheftrainers beim Fußball-Zweitligisten 1. FC Nürnberg. Auf ihn warten beim Tabellen-14. große Herausforderungen.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Club stellt neuen Trainer Jens Keller vor

Wie will der neue Trainer Jens Keller den Club aus der Krise führen? Einen Tag nach seiner Verpflichtung stellt der 1. FC Nürnberg den 48-Jährigen vor. Keller tritt beim fränkischen Fußball-Zweitligisten die Nachfolge von Damir Canadi an.

Per Mail sharen
Teilen

Jens Keller soll den Fußball-Zweitligisten 1. FC Nürnberg wieder auf die Erfolgsspur bringen. Am Mittwoch (13.11.19) stellt der neue Coach sich und seine Ideen bei einer Pressekonferenz am Valznerweiher vor. Hilfe hat der Club dringend nötig: Von seinen letzten zehn Pflichtspielen hat er nur eines gewonnen – vor der Länderspielpause unterlagen die Franken gegen Arminia Bielefeld sogar mit 1:5 und steht aktuell auf einem enttäuschenden 14. Tabellenplatz. Der 48-jährige Keller wird beim Club Nachfolger des in der vergangenen Woche beurlaubten Österreichers Damir Canadi. Sein Vertrag läuft bis Sommer 2021.

"Jens Keller hat uns in den persönlichen Gesprächen überzeugt. Wir wollten einen Trainer, der die Liga kennt und sich mit unseren Zielen identifizieren kann. Beides trifft auf Jens Keller zu. Wir sind sicher, dass er der richtige Mann für unseren Weg ist." Robert Palikuca, Vorstand Sport beim 1. FC Nürnberg

Für Keller, zuletzt regelmäßig als Fußballexperte im Privatfernsehen zu sehen, ist der Club der fünfte Profiverein, den er als Cheftrainer übernimmt. Keller war in dieser Funktion bereits für den VfB Stuttgart, den FC Schalke 04, den 1. FC Union Berlin und den FC Ingolstadt 04 in der ersten und zweiten Bundesliga tätig.

"Ich freue mich auf die interessante Aufgabe beim 1. FC Nürnberg. Der Club ist ein sehr spannender Verein mit großer Tradition und einem immensen Fanpotential. Ich bin sicher, dass wir mit dieser fußballbegeisterten Region im Rücken unsere Ziele erreichen werden." Jens Keller, neuer Cheftrainer des 1. FC Nürnberg

Thomas Stickroth wird Co-Trainer beim Club

Keller wird von Co-Trainer Thomas Stickroth begleitet, wie der 1. FC Nürnberg auf seiner Homepage mitteilt. Der 54-Jährige verfügte über Erfahrungen von rund 400 Erst- und Zweitligaspielen.

1. FC Nürnberg nur auf Tabellenplatz 14

Der 1. FC Nürnberg hatte seinen vor der Saison verpflichteten Trainer Canadi am 5. November nach der 1:3-Niederlage beim VfL Bochum beurlaubt. Danach hatte Club-Legende Marek Mintal die Mannschaft als Interimstrainer übernommen und mit dem Team zuhause eine böse 1:5-Heimniederlage gegen Arminia Bielefeld kassiert. Momentan belegt der FCN in der Tabelle den enttäuschenden 14. Tabellenplatz und hat nur einen Zähler Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz. Das Ziel, binnen zwei Jahren in die Bundesliga zurückzukehren, ist in weite Ferne gerückt. Es droht in dieser Spielzeit sogar der erneute Abstiegskampf.