BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Champions-League-Finale 2022 soll in München stattfinden | BR24

© picture-alliance/dpa

Fußballfan mit Champions-League-Pokal vor dem Finale 2012 in München

Per Mail sharen
Teilen

    Champions-League-Finale 2022 soll in München stattfinden

    München soll 2022 erneut Austragungsort des Finales der UEFA Champions League werden. Dies berichten mehrere Nachrichtenagenturen. München hatte sich für die Endspiele 2021 und 2022 beworben.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) berichtet, dass bei der Europäischen Fußball-Union UEFA weitgehend Einigkeit über die Austragunsgorte der Jahre 2021 bis 2022 herrschen soll. Für 2021 haben sich St. Petersburg und München beworben, der Zuschlag soll an St. Petersburg gehen. Im Jahr darauf soll in München gespielt werden, den Zuschlag für das Finale 2023 erhält London mit dem Wembley-Stadion.

    Die US-amerikanische Nachrichtenagentur Associated Press (AP) bestätigt die Informationen und beruft sich auf "zwei Personen mit Kenntnis vom Prozess". Die endgültige Vergabe der Endspiele soll bei der nächsten Sitzungs des UEFA-Exekutivkomitees am 24. September im slowenischen Ljubljana entschieden werden.

    Erneutes Endspiel zehn Jahre nach dem "Finale dahoam"

    Nach 1979, 1993 und 1997 (Olympiastadion) und 2012 (Allianz Arena) wäre München zum fünften Mal Austragungsort des Endspiels. Die bayerische Landeshauptstadt hatte sich ursprünglich nur für das Endspiel 2021 beworben, die Bewerbung aber auf 2022 ausgedehnt, um die Chancen zu erhöhen. München will zudem 2022 die "European Championships" ausrichten. 2012 hatte der FC Bayern München das "Finale dahoam" im Elfmeterschießen gegen den FC Chelsea verloren.