BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Champions League: FC Bayern will in Rom "von Anfang an spielen" | BR24

© BR

Der FC Bayern München reist zum Achtelfinale der Champions League zu Lazio Rom. Dort soll die Mannschaft ein anderes Gesicht zeigen als zuletzt in der Bundesliga. Und zwar "von Anfang an", wie Trainer Hansi Flick sagte.

6
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Champions League: FC Bayern will in Rom "von Anfang an spielen"

Der FC Bayern München reist zum Achtelfinale der Champions League zu Lazio Rom. Dort soll die Mannschaft ein anderes Gesicht zeigen als zuletzt in der Bundesliga. Und zwar "von Anfang an", wie Trainer Hansi Flick sagte.

6
Per Mail sharen
Von
  • Robert Müller

Abwehrschwächen wie gegen Frankfurt und beim 3:3 gegen Bielefeld sollte sich der FC Bayern im Champions-League-Duell gegen Lazio (Dienstag, 21.00 Uhr, live auf B5 aktuell) nicht leisten. Die Vorgaben von Trainer Hansi Flick sind klar.

"Ich möchte schon, dass unsere Mannschaft von Anfang an da ist. Wir haben eine Idee, wie wir Fußball spielen. Das wollen wir auch wieder von Anfang an spielen. Ich habe Urvertrauen, dass die Mannschaft das am Dienstag umsetzt", sagte Flick auf der Abschlusspressekonferenz in München am Montag.

Goretzka mit Startelf-Garantie, Süle fliegt mit nach Rom

Seine Idee für die Partie im Stadio Olimpico von Rom hat der Trainer noch nicht verraten. Dafür stellte er Leon Goretzka einen Platz in der Startelf in Aussicht, mit ihm hat er beim Abschlusstraining auffallend lange gesprochen.

Ob Niklas Süle auf der rechten Seite spielen kann, will er erst kurz vor der Partie entscheiden. Es könne aber auch sein, dass Joshua Kimmich auf der rechten Seite spielt. Auch "ein Thema" sei Jamal Musiala.

Lewandowski im Stürmer-Duell, Kapitän Neuer im Kasten

Definitiv fest stehen die Plätze ganz vorne und ganz hinten. Für Weltfußballer Robert Lewandowski kommt es in Rom zum Duell der Europaq-Torjäger mit Lazio-Angreifer Ciro Immobile. Und im Kasten steht Kapitän Manuel Neuer.

Verletztenliste für Flick "keine Ausrede"

Thomas Müller und Benjamin Pavard können nach ihren positiven Corona-Tests nicht nach Rom reisen. Serge Gnabry und Corentin Tolisso sind weiterhin verletzt, Douglas Costa auch noch nicht bereit. Die Personalsorgen waren aber für den Coach kein Thema. "Ich bin keiner, der irgendwelche Ausreden sucht", sagte Flick angesichts der Verletzungen und zuletzt so zahlreichen Spiele.

© BR

Die Stimmen vor dem Spiel in der Champions League zwischen Lazio Rom und dem FC Bayern München.