BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Champions League: FC Bayern vor Duell mit Barcelona oder Neapel | BR24

© BR

Der FC Bayern München trifft in einem möglichen Viertelfinale der Champions League auf den FC Barcelona oder den SSC Neapel. Davor muss der deutsche Rekordmeister aber erst noch sein Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Chelsea erfolgreich bestreiten.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Champions League: FC Bayern vor Duell mit Barcelona oder Neapel

Der FC Bayern München trifft in einem möglichen Viertelfinale der Champions League auf den FC Barcelona oder den SSC Neapel. Davor muss der deutsche Rekordmeister aber erst noch sein Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Chelsea erfolgreich bestreiten.

Per Mail sharen

Der FC Bayern würde im Viertelfinale der Champions League auf den Gewinner des Achtelfinals FC Barcelona - SSC Neapel treffen. Im Falle des Halbfinaleinzugs käme es zu einem Spiel gegen Manchester City, Real Madrid, Juventus Turin oder Olympique Lyon.

Dies ergab die Auslosung in der Zentrale des Europäischen Fußballverbands UEFA im schweizerischen Nyon.

Allerdings muss der deutsche Rekordmeister zunächst noch in seinem Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Chelsea in der Münchner Arena den Einzug ins Viertelfinale - und damit ins Finalturnier in Lissabon fix machen. Das Hinspiel in London hatten die Bayern 3:0 gewonnen.

© BR/Taufig Khalil

Das Finalturnier der Champions League ist ausgelost. Für den FC Bayern München führt der Weg zum Triple möglicherweise über Barcelona und Manchester, RB Leipzig trifft im Viertelfinale auf Atlético Madrid.

Die möglichen Viertelfinalisten

Sicher im Viertelfinale sind bisher nur Atalanta Bergamo, Atlético Madrid, RB Leipzig und Paris Saint-Germain. Neben dem Spiel FC Bayern München - FC Chelsea müssen auch die Rückspiele zwischen Manchester City und Real Madrid (Hinspiel 2:1), Juventus Turin und Olympique Lyon (0:1) sowie FC Barcelona und SSC Neapel (1:1) noch ausgetragen werden.

Bei der Auslosung der UEFA waren die beteiligten Klubs per Videokonferenz zugeschaltet. Der FC Bayern war mit Marketingvorstand Andreas Jung und dem ehemaligen Stürmer Giovane Elber vertreten.

Titelverteidiger FC Liverpool war mit seinem deutschen Trainer Jürgen Klopp bereits im Achtelfinale an Atlético Madrid gescheitert. Atlético ist der Viertelfinalgegner von RB Leipzig. Ein deutsches Duell zwischen München und Leipzig wäre frühestens im Finale möglich.

Das Viertelfinale im Überblick

  • VF 1: Olympique Lyon/Juventus Turin - Real Madrid/Manchester City
  • VF 2: RB Leipzig - Atlético Madrid
  • VF 3: FC Barcelona/SSC Neapel - FC Bayern München/FC Chelsea
  • VF 4: Atalanta Bergamo - Paris St. Germain

Die Halbfinalspiele

  • Sieger VF 1 - Sieger VF 3
  • Sieger VF 2 - Sieger VF 4

Spieltermine und Modus - Finalturnier in Lissabon

Die offenen Achtelfinal-Rückspiele werden am 7. und 8. August ausgetragen. Der FC Bayern München darf sein Rückmatch gegen Chelsea in der Allianz Arena bestreiten.

Danach beginnt das Finalturnier der besten acht Mannschaften in Lissabon. Die Viertelfinal-Partien - es gibt pro Runde nur ein Spiel, auf Hin- und Rückmatch wird verzichtet - sind für den Zeitraum vom 12. bis 15. August angesetzt, die Halbfinals - ebenfalls nur jeweils ein Spiel - am 18. und 19. August.

Das Finale findet in diesem Jahr an einem Sonntag statt: Gespielt wird am 23. August im knapp 73.000 Zuschauer fassenden Estádio da Luz, der Heimspielstätte von Benfica Lissabon.

Ohne Sané, ohne Werner - Kader und Geisterspiele

Jedes Team darf bis zu drei neue Spieler nachmelden. Allerdings müssen diese schon bei der letzten Registrierungsfrist vor der Coronapause am 3. Februar im Verein gewesen sein.

Der FC Bayern München darf Neuzugang Leroy Sané also nicht einsetzen. Bei Achtelfinal-Gegner FC Chelsea darf Timo Werner, Neuzugang von RB Leipzig, noch nicht eingesetzt werden. Alle Spiele werden zum Schutz der Gesundheit ohne Zuschauer stattfinden.