BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

FC Bayern unterwegs nach Portugal - mit Boateng, ohne Pavard | BR24

© BR24 Sport

Der FC Bayern legt vor dem Final-Turnier in der Champions League noch ein Kurztrainingslager ein. Schließlich träumt man beim Mitfavoriten aus Bayerm davon, in Lissabon den Titel zu holen und das Triple perfekt zu machen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

FC Bayern unterwegs nach Portugal - mit Boateng, ohne Pavard

Der FC Bayern ist vom Flughafen München nach Portugal gestartet. An der Algarve plant Trainer Hansi Flick ein Kurz-Trainingslager vor dem Champions-League-Turnier in Lissabon. Boateng und Coman sind dabei, der verletzte Pavard blieb in München.

Per Mail sharen

Trainer Hansi Flick will "abwarten. Wir werden alles versuchen, dass es irgendwo eine Chance gibt, dass er noch ins Turnier in Lissabon eingreifen kann", sagte er vor dem Abflug an die Algarve. Gemeint ist Rechtsverteidiger Benjamin Pavard, der momentan verletzt pausieren muss. Pavard flog am Sonntag noch nicht mit dem übrigen Bayern-Tross nach Portugal, ist aber im 27er-Kader der Bayern für das Finalturnier.

Dabei waren dagegen Jérôme Boateng und Kingsley Coman. Boateng musste beim 4:1-Sieg gegen Chelsea nach 64 Minuten ausgewechselt werden, Flick glaubt nach Rücksprache mit der medizinischen Abteilung aber nicht an eine schwere Verletzung. Auch Kingsley Coman, der gegen Chelsea wegen muskulärer Probleme gefehlt hatte, ist dabei.

Bayern gegen den FC Barcelona

Der FC Bayern München trifft am Freitagabend (Antoß 21.00 Uhr) im Viertelfinale der Champions League im Estádio da Luz in Lissabon auf den FC Barcelona. Beim Finalturnier gibt es kein Hin- und Rückspiel, nur eine Partie - notfalls mit Verlängerung und Elfmeterschießen - entscheidet über das Weiterkommen.

"Wir haben den notwendigen Respekt. Wir werden uns gut vorbereiten und hoffen, dass wir dann unsere Stärke wieder zeigen können." FC-Bayern-Trainer Hansi Flick

Bayern geht ohne Angst in das Duell mit dem Spitzenteam aus Katalonien um den sechsmaligen Weltfußballer Lionel Messi.

© BR

Selbstbewusst ins Champions-League-Viertelfinale gegen den FC Barcelona: FC-Bayern-Trainer Hansi Flick ist mit der Leistung seines Teams beim 4:1 gegen Chelsea zufrieden. Auch die Einwechselspieler haben ihm imponiert.

Umgekehrt haben die jüngsten Auftritt der Bayern in Spanien durchaus einen Eindruck hinterlassen.

Spaniens Presse hat "Angst" vor den Bayern

"Die Bayern machen Angst", schrieb beispielsweise die Fachzeitung "Sport". In anderen Sportmedien wurden die Münchner als "Gigant", "unersättlich", "Siegesmaschine" oder "echter Mount Everest" bezeichnet. Barcelona hatte sich im Achtelfinale gegen den SSC Neapel durchgesetzt, allerdings alles andere als überzeugend. Deshalb ruhen die Hoffnungen einmal mehr auf Lionel Messi. "Mit diesem Messi ist aber alles möglich", schriebt "Sport".

Der 27er-Kader des FC Bayern für das Champions-League-Turnier

Tor: Manuel Neuer, Sven Ulreich, Ron-Thorben Hoffmann

Abwehr: Álvaro Odriozola, Niklas Süle, Jérôme Boateng, Benjamin Pavard, Alphonso Davies, Lucas Hernández, David Alaba, Joshua Kimmich

Mittelfeld/Sturm: Javier Martínez, Thiago, Philippe Coutinho, Michael Cuisance, Ivan Perisic, Leon Goretzka, Serge Gnabry, Robert Lewandowski, Corentin Tolisso, Thomas Müller, Kingsley Coman, Oliver Batista-Meier, Joshua Zirkzee, Malik Tillman, Jamal Musiala, Bright Akwo Arrey-Mbi