BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Champions League: FC Bayern trifft auf FC Chelsea | BR24

© BR24 Sport

Der FC Bayern bekommt gegen Chelsea die Chance zur Revanche für das verlorene "Finale dahoam" 2012 im Elferschießen. Doch die Vorzeichen sieben Jahre später sind andere - und die Bayern-Spieler selbstbewusst.

4
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Champions League: FC Bayern trifft auf FC Chelsea

Neuauflage des "Finale Dahoam" von 2012: Der FC Bayern München trifft im Achtelfinale der Champions League auf den FC Chelsea. Das ergab die Auslosung im schweizerischen Nyon.

4
Per Mail sharen
Teilen

Der FC Bayern kann Revanche für das verlorene "Finale Dahoam" nehmen: Die englische Nationalspielerin Kelly Smith und der ehemalige Bayern-Spieler Hamit Altintop zogen diese interessante Achtelfinal-Partie. 2012 verlor der FC Bayern das Champions-League-Finale in der heimischen Arena nach Elfmeterschießen. Chelsea belegt aktuell den vierten Rang in der englischen Premier League.

"Das ist attraktiv. Eine Aufgabe, der wir uns natürlich stellen werden, und wir wollen weiterkommen." Hasan Salihamidzic, Sportdirektor FC Bayern

Nach der besten Gruppenphase der Champions-League-Geschichte (sechs Siege, 24:5 Tore) geht der FC Bayern als Favorit in die Achtelfinal-Partie - und das will der Rekordmeister "absolut" annehmen. Das sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic nach der Auslosung. Der deutsche Serienmeister tritt zunächst auswärts in London an. "Klar, mit der Mannschaft, die wir haben, stellen wir uns dem", sagte Salihamidzic.

"Im Achtelfinale gibt es keine leichten Gegner. Klar ist es unser Ziel, dass wir das Viertelfinale erreichen. Wir müssen konzentriert an die Sache herangehen." Interimscoach Hansi Flick

Kapitän Manuel Neuer erinnerte an die herausragende Form der Bayern in der Gruppenphase mit dem 7:2-Erfolg bei Chelseas Liga- und Stadtrivalen Tottenham Hotspur. "Die Jungs auf der Insel wissen, dass wir da sind", sagte der Torhüter. "Ich denke, dass wir mit gesundem Selbstvertrauen in die Spiele gehen können." Teamkollege Thomas Müller geht mit einem guten Gefühl Richtung Achtelfinale. Der 30-Jährige findet es super, dass noch drei deutsche Teams in der Königsklasse vertreten sind. Und dadurch die Bundesligakonkurrenten hoffentlich "lange genug eine Zweitbeschäftigung haben". Das Hinspiel in London findet am 25. Februar statt , das Rückspiel am 18. März.

Dortmund trifft auf Tuchel

Borussia Dortmund bekommt es mit einem alten Bekannten zu tun: Der BVB trifft auf den ehemaligen Borussen-Trainer Thomas Tuchel und Paris St. Germain. RB Leipzigs Achtelfinal-Gegner ist Bayerns Gegner aus der Gruppenphase Tottenham Hotspur.

Die weiteren Begegnungen im Überblick

Atalanta Bergamo – FC Valencia

Real Madrid – Manchester City

Atlético Madrid – FC Liverpool

Olympique Lyon – Juventus Turin

SSC Neapel – FC Barcelona

Die Hinspiele steigen am 18., 19., 25. und 26. Februar. Die Rückspiele sind am 10., 11., 17. und 18. März angesetzt. Das Finale findet am 30.Mai 2020 in Istanbul statt.

Attraktive Aufgaben für deutsche Europa-League-Starter

In Nyon wurde auch die Zwischenrunde für die Europa League ausgelost. Die deutschen Teilnehmer haben dabei attraktive Gegner erwischt. Champions-League-Absteiger Bayer Leverkusen spielt gegen den FC Porto, Eintracht Frankfurt bekommt es mit dem österreichischen Serienmeister Red Bull Salzburg zu tun. Der VfL Wolfsburg trifft auf AA Gent.